Informatik des Kantons Bern unter der Lupe

22. November 2012, 13:53
  • e-government
  • bern
  • kanton
  • informatik
image

Zwei Vorstösse im Kantonsparlament verlangen, dass die Regierung die Informatikausgaben genauer untersuchen lässt.

Zwei Vorstösse im Kantonsparlament verlangen, dass die Regierung die Informatikausgaben genauer untersuchen lässt.
In mageren Jahren wird besonders stark darauf geachtet, dass die Ausgaben nicht weiter steigen. So auch im Kanton Bern. Wie das Kantonsparlament (Grosser Rat) heute entschieden hat, muss die Regierung prüfen, wie man die Informatik in der Kantonsverwaltung vereinheitlichen kann. Das Ziel ist klar: Kosten sparen. Ähnliche Vorstösse gab es dieses Jahr auch in anderen Kantonen, etwa in St. Gallen.
In der Berner Kantonsverwaltung machen die IT-Kosten jährlich rund 200 Millionen Franken aus. Heute wurden nun im Grossen Rat zwei entsprechende Vorstösse überwiesen: Die SP/Juso/-PSA-Fraktion verlangt einen interkantonalen Vergleich der Informatikdienstleistungen. Der zweite Vorstoss, der von der Finanzkommission des Grossen Rats kommt, verlangt eine externe Studie. Nur eine externe Stelle könne eine unabhängige und kritische Einschätzung der Kantons-Informatik vornehmen, meint die Finanzkommission.
Mit den Vorstössen werden offene Türen eingerannt, denn die Regierung des Kantons Bern ist zurzeit dabei, die Kosten zu analysieren. Ein Vergleich der Schweizerischen Informatikkonferenz hat ergeben, dass die Kosten pro Arbeitsplatz in Bern überdurchschnittlich hoch sind. Im Kanton Bern ist die IT mit dem Amt für Informatik und Organisation (KAIO), dem kantonseigenen IT-Dienstleister Bedag und den verschiedenen IT-Stellen noch sehr stark dezentralisiert. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwyz erhält einen neuen CIO

Im Sommer wird Marcel Schönbächler die Leitung des Amts für Informatik im Kanton übernehmen.

publiziert am 27.1.2023
image

Podcast: Wie fair und objektiv ist künstliche Intelligenz?

Der Bundesrat will, dass KI Behörden effizienter macht. Warum das zu einem Problem werden kann, diskutieren wir in dieser Podcast-Folge.

publiziert am 27.1.2023
image

Luzerner können Wille zur Organspende in App hinterlegen

Patientinnen und Patienten des Luzerner Kantonsspitals können ihre Entscheidung zur Organspende neu in der Patienten-App ablegen.

publiziert am 26.1.2023
image

PUK soll Zürcher Datenskandal durchleuchten

Datenträger der Justizdirektion landeten im Sex- und Drogenmilieu. Jetzt soll eine Parlamentarische Unter­suchungs­kommission zum Vorfall eingesetzt werden.

publiziert am 26.1.2023