Informatiker konnten sich 2020 über den grössten Lohnzuwachs freuen

4. Mai 2021, 09:58
  • lohn
  • people & jobs
  • arbeitsmarkt
  • schweiz
  • channel
image

Die Angestellten der Informationstechnologie verdienten im Schnitt fast 3% mehr als noch 2019. Der Reallohn stieg noch stärker.

Im Pandemiejahr 2020 sind die Löhne in der Schweiz moderat gestiegen. Damit bestätige sich der Trend, den man seit 2012 beobachte, teilt das Bundesamt für Statistik (BFS) mit. Die Nominallöhne nahmen im letzten Jahr um 0,8% zu, während in der Konjunkturverlangsamung zugleich die Preise sanken. Darum stieg der Reallohn – was man sich mit dem Geld tatsächlich kaufen kann – um 1,5%.
Besonders freuen konnten sich Angestellte im Bereich Informationstechnologie und Informationsdienstleistungen. Sie hatten 2,7% mehr in der Lohntüte als noch 2019 und verzeichneten daher im Schnitt eine Reallohnentwicklung von +3,4%. Einzig die Arbeitenden in freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen konnten einen gleich hohen Lohnzuwachs  erzielen.
Von 2016 bis 2020 lag die durchschnittliche jährliche Reallohnentwicklung für alle Arbeitnehmenden bei +0,5%. Auch hier belegt der IT-Bereich den Spitzenplatz mit Reallohnzunahmen von 1,1% im Jahresschnitt.
Der Bereich Informationstechnologie und Informationsdienstleistungen, wie er vom BFS erhoben wird, umfasst: Entwicklung, Anpassung, Testen und Pflege von Software, Planung und Entwurf von Computersystemen, die Hardware-, Software- und Kommunikationstechnologie umfassen, Verwaltung und Betrieb der Computersysteme und/oder Datenverarbeitungsanlagen eines Kunden vor Ort und sonstige fachliche und technische mit der Datenverarbeitung verbundene Tätigkeiten. Zudem Suchmaschinen-Portale, Datenverarbeitung und Hosting sowie sonstige Tätigkeiten, die der Bereitstellung von Informationen dienen.

Loading

Mehr zum Thema

image

Stadt und Kanton Zug beschliessen gemeinsame Datenstrategie

Mit dem Open-Government-Data-Ansatz sollen in Zug künftig offene Verwaltungsdaten ohne Einschränkung zur freien Nutzung zur Verfügung gestellt werden.

publiziert am 29.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Nach 2 Jahren: Vontobel-Digitalchef geht schon wieder

Der Leiter des Bereichs "Digital Investing" Toby Triebel verlässt die Familienbank Vontobel per Ende November. Der Nachfolger François Rüf kommt aus dem eigenen Haus.

publiziert am 28.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022