Informatiker-Löhne sollen nächstes Jahr steigen

1. November 2013, 16:47
  • politik & wirtschaft
  • ubs
image

Die Informatik- und Telekombranche kann im kommenden Jahr mit 1,4 Prozent Lohnerhöhung rechnen.

Die Informatik- und Telekombranche kann im kommenden Jahr mit 1,4 Prozent Lohnerhöhung rechnen. Damit schneidet die Sparte überdurchschnittlich gut ab - nur die Chemie- und Pharmabranche soll im kommenden Jahr mit einem Plus von 1,5 Prozent noch mehr Lohn auszahlen. Das besagt die neueste Lohnumfrage der Grossbank UBS bei 353 Unternehmen.
Minime reale Lohnerhöhung 2014
Im kommenden Jahr werden gemäss der UBS-Studie die Löhne um 0,9 Prozent steigen. Zwei Drittel vom Zugewinn frisst aber die Jahresteuerung weg: Real haben die SchweizerInnen laut der Grossbank UBS nur 0,3 Prozent mehr in der Tasche.
Laut UBS hänge die Lohnerhöhung davon ab, wie gut Branchen wirtschaftlich dastehen. Demnach kann sich die Informatik-Branche auf das kommende Jahr freuen. (sda/lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023
image

Wie die Schweizer Bevölkerung die Digitalisierung wahrnimmt

Cybergefahren werden präsenter, E-Government-Vorhaben nicht: Die Stiftung Risiko-Dialog hat der Schweiz auf den digitalen Zahn gefühlt.

publiziert am 2.2.2023
image

Cloud-Provider doppeln bei Microsoft-Kritik nach

Der US-Konzern beschränke mit seinen Lizenzbestimmungen den Wettbewerb, kritisiert die Vereinigung CISPE. Eine von ihr in Auftrag gegebene Studie soll dies jetzt belegen.

publiziert am 1.2.2023
image

Basel führt Pflichtfach Medien und Informatik in der Sek ein

Bislang wurden die Themenbereiche Medien und Informatik in anderen Fächern zusammen gebündelt. Ab dem Schuljahr 2024/2025 will Basel-Stadt das ändern.

publiziert am 1.2.2023