Informatikerlöhne: Der Boom ist vorbei

4. Oktober 2013, 12:47
  • politik & wirtschaft
  • informatik
  • wachstum
image

Sowohl die Real- als auch die Nominallöhne der InformatikerInnen wuchsen unterdurchschnittlich.

Sowohl die Real- als auch die Nominallöhne der InformatikerInnen wuchsen unterdurchschnittlich.
Informatik gehört zu "Wirtschaftsbranchen mit den niedrigsten Lohnentwicklung". Das besagt die neuste Ausgabe der Schweizer Lohnstatistik des Bundesamts für Statistik (BfS). Der Lohn in der Informationstechnologie und -dienstleistungen wuchs im Vorjahresvergleich nur marginal: Der Nominallohn ist 2012 um 0,2 Prozent gewachsen, der Reallohn immerhin um 0,9 Prozent. Lediglich die Branche "Handel und Reparatur von Motorfahrzeugen" mit einem Wachstum von 0,0 Prozent beziehungsweise 0,7 Prozent schnitt schlechter ab.
Ganz im Gegensatz zu den Löhnen 2011: Noch vor einem Jahr stiegen die Informatikerlöhne im Vergleich zu allen anderen Branchen am stärksten.
Im Durchschnitt aller Brachen nahmen die Nominallöhne der Angestellten 2012 gegenüber dem Vorjahr um 0,8 Prozent zu. Dieser Wert liegt leicht unter dem vor einem Jahr (1,0 Prozent). Im Schnitt legten die Reallöhne im vergangenen Jahr um 1,6 Prozent zu - 2011 lag der Wert bei 2,2 Prozent. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Kantonales Wahl-Auszählungssystem im Bug-Bounty-Test

Die Kantone Thurgau und St. Gallen lösen ihr 20 Jahre altes Wahl-Aus­zählungs­system ab. Das neue kommt ebenfalls von Abraxas und wird nun von Hackern geprüft.

publiziert am 16.5.2022
image

Baselbiet will für Cybercrime sensibilisieren

Die Cybercrime-Fallzahlen steigen. Mit Sensibilisierungs­anlässen sollen Verwaltungen, Firmen und die Bevölkerung auf das wachsende Problem aufmerksam gemacht werden.

publiziert am 16.5.2022
image

Pendel schlägt zurück – jetzt drohen Chip-Überkapazitäten

Noch herrschen Lieferschwierigkeiten. Die Auguren der IT-Industrie melden aber, dass sich die aktuelle Chip-Knappheit schon 2023 in Überkapazitäten verwandeln könnte.

publiziert am 13.5.2022
image

EU verschärft Security-Vorschriften in Schlüssel-Sektoren

Die Mitgliederstaaten und das EU-Parlament haben sich über neue Security-Vorschriften, die NIS-2 geeinigt.

publiziert am 13.5.2022