Informatiktage 2020 sind abgesagt

20. März 2020, 10:32
image

Eine Verschiebung in den September stand zur Diskussion, doch nun werden die Informatiktage erst im Frühjahr 2021 stattfinden.

Die Ausgabe 2020 der Informatiktage war ursprünglich vom 23. bis 28. März in Zürich geplant gewesen. Dann wurde eine Verschiebung in den Herbst ins Auge gefasst. Nun erfolgt die Absage.
"Aufgrund der Vorgaben des Bundesrats vom 13. März und Sicherheitsbedenken für die Besuchenden im Zusammenhang mit dem Coronavirus haben die Organisatoren der Informatiktage beschlossen, die Ausgabe 2020 abzusagen", heisst es in einer Mitteilung.
Die nächste Ausgabe der Informatiktage ist nun auf Frühjahr 2021 geplant. Dabei soll der Nachwuchs im Zentrum stehen. Bereits dieses Jahr seien an die 150 Schulklassen für verschiedene Workshops angemeldet gewesen. Auf dem für dieses Jahr geplanten neuen Konzept und der reichhaltigen Programmfülle soll mit den Informatiktagen 2021 aufgebaut werden, schreiben die Organisatoren.
Die Informatiktage sind ein Projekt, das aus dem eZürich-Kooperationsnetzwerk hervorgegangen ist. Am Projektteam 2020 waren Vertreter der Standortförderung des Amts für Wirtschaft und Arbeit Kanton Zürich, des Informatik-Departement der ETH Zürich, von Ergon Informatik und der zentralen IT-Abteilung der Stadt Zürich beteiligt. 

Loading

Mehr zum Thema

image

Der Security-Branche geht es gut

Während die Umsätze bei den grossen Tech-Konzernen einbrechen, haben die Security-Anbieter Tenable und Fortinet kräftig zugelegt.

publiziert am 8.2.2023
image

St. Gallen und Thurgau nehmen neues Ab­stim­mungs­system in Betrieb

Das Ergebnisermittlungssystem für Abstimmungen und Wahlen soll anfangs Frühling zum ersten Mal zum Einsatz kommen. Dank Bug-Bounty-Programm soll es auch sicher sein.

publiziert am 8.2.2023
image

Zoom kündigt 1300 Mitarbeitenden

Nach dem Boom während der Covid-Pandemie und einer Einstellungsoffensive baut Zoom 15% der Belegschaft ab.

publiziert am 8.2.2023
image

Die grossen Käufer beschaffen deutlich weniger Chips

Von Apple bis Xiaomi: Laut Gartner haben fast alle grossen Chip-Abnehmer ihre Ausgaben zurückgefahren.

publiziert am 7.2.2023