Informatiktage Zürich zeigen IT von ihrer schönen Seite

18. April 2018 um 14:00
  • channel
image

Das Programm der Informatiktage in Zürich ist nun bekannt.

Das Programm der Informatiktage in Zürich ist nun bekannt.
70 lokale und internationale Unternehmen, Hochschulen, Startups und Organisationen zeigen einer breiten Öffentlichkeit am 1. und 2. Juni 2018 was sie können und welche IT-Berufe welche Karrierechancen bieten.
Wer etwas über die Digitalisierung der Banken lernen will, Blockchain oder Quantencomputer begreifen will, an einem Workshop mitmachen oder Fachleute wie Lernende mit Fragen löchern will, der kann dies auch tun.
Die Werkschau der Informatik in und um Zürich und Winterthur ist entsprechend eine exzellente Chance für Neugierige jeden Alters, hinter die Kulissen zu blicken. Das Programm kann man durch Filtern für sich zusammenstellen.
Die Informatiktage finden 2018 zum dritten Mal statt und werden organisiert von eZürich, einem Netzwerk von Behörden und Firmen, das den ICT-Cluster fördert. eZürich darf sich freuen, dass man 2018 mit 70 Gastgebern der Informatiktage die letztjährige Zahl von 50 deutlich übertreffen konnte. (mag)
Interessenbindung: inside-it.ch ist Medienpartner.

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

EU stellt Fragen, Broadcom macht Zugeständnisse

Nach Beschwerden von Usern und Providern hat die EU Fragen an Broadcom geschickt. Der Konzern reagierte mit einem leichten Zurückkrebsen.

publiziert am 16.4.2024
image

Salesforce will angeblich Informatica übernehmen

Derzeit laufen gemäss Berichten Gespräche über einen allfälligen Kauf. Es wäre die grösste Übernahme von Salesforce seit der Akquisition von Slack im Jahr 2020.

publiziert am 15.4.2024
image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

Heisst Klara bald E-Post?

Wie inside-it.ch erfahren hat, könnte der Name Klara bald verschwinden. Die heutige Post-Tochter rückt wohl auch namenstechnisch näher an den Gelben Riesen.

publiziert am 12.4.2024