Informationsgesellschaft Schweiz "für Dummies"

27. August 2007, 14:01
  • e-government
  • schweiz
image

Verbände, Politik, Wirtschaft, Kultur und Behörden veröffentlichen allgemein verständliche Broschüre zum Thema "Informationsgesellschaft".

Verbände, Politik, Kultur und Behörden veröffentlichen allgemein verständliche Broschüre zum Thema "Informationsgesellschaft".
Der Aufmarsch von Verbänden aus fast allen Lebensbereichen und Behörden zum "Forum Informationsgesellschaft Schweiz (ICT 21) ist eindrücklich. Das Patronat des Forums hat die Schweizerische Akademie der Technischen Wisschenschaft, als Träger wirken comunica-ch (Journalisten, Wilhelm Tux und viele andere), ICTSwitzerland (IT-Politverband) und TA-Swiss (Zentrum für Technologiefolgen-Abschätzung). Bakom, Bundesarchiv und die Bundeskanzlei sind als "Partner" dabei.
Im Frühling 2007 traf man sich zum zweitägigen Forum in Gerzensee und diskutierte die sieben Handlungsfelder der bundesrätlichen "Strategie für eine Informationsgesellschaft". Resultat ist eine knapp 40-seitige Broschüre, in der die Strategie und mögliche Auswirkungen allgemeinverständlich erklärt werden. Dazu gibt es Statements und vor allem eine ganze Reihe von Internet-Links zu weiterführenden Texten, zu den Beiträgen am Forum und zu Angeboten, die mit dem behandelten Thema zu tun haben.
Naturgemäss bleibt ein derart gerafftes Werk, das Leuten aus derart vielen unterschiedlichen Interessengruppen erarbeitet wurde, im Allgemeinen stecken. Kontroverses oder gewagte Visionen findet man in der Broschüre nicht. Doch immerhin werden problematische Themen (manchmal)angeschnitten, wenn auch in sehr allgemeiner Form. Die Broschüre kann man gratis auf der Webseite des 'Forum ICT 21' herunterladen. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das EPD für alle wird kommen

Es herrscht breiter Konsens, dass bei der kommenden Revision der Gesetzgebung Elektronisches Patientendossier die Pflicht für ein Dossier eingeführt wird.

publiziert am 6.10.2022
image

Microsoft hostet E-Mail-Adressen des Schweizer Parlaments

Die Datenhaltung in der Schweiz ist von Microsoft vertraglich zugesichert. Die Lizenzen kosten 600 Franken pro Ratsmitglied und Jahr.

publiziert am 6.10.2022
image

EFK moniert Meldevorgang und Kommunikation des NCSC

Die Finanzkontrolle bemängelt den langsamen Meldevorgang bei untersuchten Cybervorfällen. Bei deren Bewältigung habe es auch an Kommunikation gefehlt.

publiziert am 6.10.2022
image

Es wird nichts mit der Deloitte-Lösung Rialto für die Baselstädtische Polizei

Nun hat's auch die Einführung eines neuen Systems bei der Kapo Basel-Stadt getroffen. Weil keine Offerte kam, muss neu evaluiert werden. Möglicher Verlust: 1,8 Millionen.

publiziert am 5.10.2022