Ingram EMEA: Der Branchenfremde geht wieder

10. Juni 2009, 09:13
  • people & jobs
  • emea
image

Branchenveteran Alain Maquet übernimmt die Leitung der EMEA-Region bei Ingram Micro.

Branchenveteran Alain Maquet übernimmt die Leitung der EMEA-Region bei Ingram Micro.
Der weltweit grösste Distributor Ingram Micro bekommt einen neuen Chef für die Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA). Wie das Unternehmen heute mitteilt, übernimmt Alain Maquet am 1. Juli 2009 die Funktion von Jay A. Forbes. Forbes war als Branchenfremder vor weniger als zwei Jahren zu Ingram gestossen. Nun verlässt er das Unternehmen wieder und kehrt nach Kanada zurück, heisst es in der Mitteilung.
Maquet darf als Gegenstück zu Forbes bezeichnet werden. Er arbeitet seit 1993 bei Ingram und hat insgesamt 28 Jahre Erfahrung in der IT-Branche. Zu Beginn seiner Laufbahn bei Ingram war Maquet Managing Director der französischen Niederlassung. In den folgenden Jahren übernahm er die Verantwortung für mehrere europäische Länder, um dann im März 2005 die Leitung der Lateinamerika-Region zu übernehmen.
Maquet wird nun von Florida nach Europa ziehen. Er berichtet an COO Alain Monie. Ein Nachfolger für ihn als Lateinamerika-Chef wird noch gesucht. (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ex-Digitalchef des BAG heuert bei Berner Fachhochschule an

Die BFH will mit Sang-Il Kim ihre digitalen Kompetenzen stärken: Auch Gert Krummrey von der Insel Gruppe stösst zum Medizininformatik-Bereich der Fachhochschule.

publiziert am 12.8.2022
image

Das Schweizerische Nationalmuseum sucht erstmals eine Leitung Digitale Transformation

Auch die Museumswelt ist im digitalen Wandel. Dem will das Nationalmuseum mit einer neuen Geschäftsleitungsstelle und entsprechender Abteilung Rechnung tragen.

publiziert am 11.8.2022
image

Weiterhin kaum Arbeitslose in der ICT

Die Arbeitslosenquote in der Informatik bleibt tief. Fachkräfte sind in allen Wirtschaftsbereichen gefragt und Stellen bleiben teilweise lang unbesetzt.

publiziert am 8.8.2022
image

Bei Xerox Schweiz übernimmt Siham Rakia

Die neue Länderverantwortliche des Printing-Dienstleisters kommt von Microsoft. International wurde der Interimschef bestätigt.

aktualisiert am 12.8.2022