Ingram Micro holt Komponenten-und Netzwerkgeschäft nach Deutschland

14. November 2008, 13:33
  • ingram micro
  • deutschland
  • logistik
image

Das bisher von Holland und Belgien aus gesteuerte, europaweite Komponenten- und Netzwerkgeschäft von Distributor Ingram Micro zieht nach Deutschland.

Das bisher von Holland und Belgien aus gesteuerte, europaweite Komponenten- und Netzwerkgeschäft von Distributor Ingram Micro zieht nach Deutschland. Während der Vertrieb und Einkauf in Dornach gebündelt wird, ziehen Logistik sowie die Retouren- und RMA-Abwicklung für diesen Bereich ins Logistikzentrum bei Straubing. Im Rahmen der Restrukturierung kommt es zu insgesamt 15 Entlassungen. Schätzungen zufolge sollen in diesem Jahr Waren im Wert von rund fünf Milliarden Euro durch das Straubinger Logistikzentrum geschleust werden. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

1700 T-Systems-Leute wechseln ihren Arbeitgeber

Die Deutsche Telekom will zum IT-Provider werden und übernimmt dazu Mitarbeitende von T-Systems. So soll gleichzeitig auch die Grosskundensparte wieder auf den Weg gebracht werden.

publiziert am 8.11.2022
image

Cisco zeichnet seine Schweizer Partner aus

Von Also bis Swisscom: Cisco hat am Partner Summit in zahlreichen Kategorien Awards an Schweizer Unternehmen verliehen.

publiziert am 7.11.2022
image

Cyberangriff legte ERP-Anbieter Wilken lahm

Über eine Woche lang herrschte beim deutschen Software-Entwickler Ausnahmezustand. Schweizer Kunden scheinen aber nicht betroffen zu sein, wie uns die Stadt Winterthur erklärt.

publiziert am 21.10.2022
image

BSI-Präsident Arne Schönbohm per sofort freigestellt

Bereits zuvor wurde über die Abberufung des Chefs spekuliert. Zum Verhängnis wurde ihm ein Verein, den er einst selbst gegründet hatte.

publiziert am 18.10.2022