Ingram Micro Schweiz wird umgebaut

21. Juni 2013, 14:11
  • people & jobs
  • ingram micro
image

Armin Fricker wird Teamleiter der PC-Systems-Abteilung. Der Bereich Sales & Marketing wurde in drei geteilt.

Armin Fricker wird Teamleiter der PC-Systems-Abteilung. Der Bereich Sales & Marketing wurde in drei geteilt.
Nach dem die Chefetage beim IT-Distributor Ingram Micro Schweiz umgekrempelt wurde, Joe Feierabend ging, Thomas Maurer kam in Erfahrung gebracht hat. Vor seiner Ingram-Zeit war Fricker für COS tätig.
Gegenüber inside-channels.ch erklärte Fricker, dass er weiterhin für einzelne Produkte zuständig sein wird, nun aber noch zusätzlich die Verantwortung der gesamten Abteilung hat. Damit er genügend Zeit hat, Teammitglieder zu unterstützen, ist er aber nur noch für wenige Produkte zuständig.
Fricker übernimmt die Stelle von Mark Giger. Giger verliess das Unternehmen Anfang des Jahres. Er war bis 2011 Marketing-Chef bei Ingram Micro - bevor er die Leitung der PC-Sparte übernahm.
Marketing-Abteilung umgekrempelt
Auch im Marketing hat sich einiges getan. Seit der Übergabe von Feierabend an Maurer wurde der gesamte Bereich Sales & Marketing umgebaut. Wie das Unternehmen gegenüber inside-channels.ch erklärte, wollte Ingram Micro mit diesen Massnahmen vor allem interne Prozesse und Schnittstellen optimieren.
Bis dato wurde beim Distributor zwischen Sales und Marketing unterschieden. Daniel Kuster (Foto links) war für den Sales- und Mark Giger für den Marketing- Bereich zuständig. Neu ist der Verkauf in drei Unterbereiche geteilt: "Ingram Micro Mobility", das Volumengeschäft und das Value-Geschäft.
Der neue Ingram-Micro-Chef Maurer ist für den Bereich Mobility zuständig. Dieser wurde nach der Brightpoint-Übernahme ins Leben gerufen und beinhaltet das Brightpoint-Business.
Dem Verkauf- und Marketing & Kommunikationsleiter Kuster wurde zusätzliche das traditionelle Volumen-Geschäft aufgebürdet. Dies beinhaltet die Bereiche Computer Systems, Peripherie, Komponenten und Supplies.
Benno Schlumpf (Foto mitte) seinerseits leitet das Value-Business, das bei Ingram Micro "Advanced Solutions" heisst. Dieser Geschäfts-Bereich adressiert nebst Server, Storage, Networking und Software vor allem auch strategische Entwicklungs-Themen wie Unified Communication/Collaboration, Cloud und Service Provider, Digital Signage und DC/POS. (Linda von Burg)

Loading

Mehr zum Thema

image

Inventx in Kürze auch mit Domizil in Bern

Nach Chur, St, Gallen und Zürich will der IT-Dienstleister für Banken und Versicherungen nun auch eine Dependance in Bern eröffnen.

publiziert am 20.5.2022
image

Drei Frauen sind neu im Vorstand von SwissICT

Mit den neu Gewählten wächst der Vorstand auf 12 Mitglieder. Der Verband weist bessere finanzielle Zahlen auf als auch schon.

publiziert am 20.5.2022
image

Stefan Arn will kürzertreten

Einer der prägenden IT-Leute der UBS gibt sein Amt ab, wie 'Finews' berichtet.

publiziert am 19.5.2022
image

ETH ernennt neue Professoren für Informatik und Digitalisierung

Die neu Ernannten beschäftigen sich mit Algorithmen, datengestützten Analyseverfahren oder den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung.

publiziert am 19.5.2022