Ingram Micro und Tech Data motzen Cloud-Marktplätze auf

1. September 2017, 14:22
  • technologien
  • ingram micro
  • tech data
image

Unter diversen Distributoren gibt es einen Wettlauf darum, wer seinen Resellern am raschesten ein möglichst gutes und breites Angebot als Cloud-Marktplatz anbietet.

Unter diversen Distributoren gibt es einen Wettlauf darum, wer seinen Resellern am raschesten ein möglichst gutes und breites Angebot als Cloud-Marktplatz anbietet.
Ingram Micro meldet nun zwei Neuerungen. Einerseits hat die Schweizer Niederlassung des US-Distributors die SEP Cloud (Symantec Endpoint Protection) in den Marktplatz aufgenommen.
Andererseits wurde die Endkundenkonsole von Ingram Micro neu entwickelt. Das User Interface ist nun responsive, also auch für Smartphones geeignet. Um die Sache zu bewerben leistet sich der Disti die Dienste des "Wetterschmökers" Martin Horat.
Ingram-Konkurrent Tech Data seinerseits kündigte an der Microsoft-Partner-Konferenz Inspire (inside-channels.ch war dabei von Office 365, Windows 10, Mobility- und Security-Lösungen.
Man kann das Produkt nun auf der Cloud-Konsole "StreamOne" von Tech Data managen und abrechnen. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Autonomer Päckli-Roboter kommt 2023 in die Schweiz

Der Loxo Alpha soll künftig Pakete auf Abruf liefern. Ein Testversuch in der Schweiz soll im Frühling 2023 starten. In welcher Region ist allerdings noch unklar.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022
image

Drivetek in die USA verkauft

Der Engineering-Dienstleister stellt Hard- und Software für verschiedene Antriebstechniken her. Nun wurde das Startup für mehrere Millionen Franken veräussert.

publiziert am 7.12.2022
image

Google lanciert endlich Continuous Scrolling für den Desktop

Um relevante Suchergebnisse zu finden, muss man nun nicht mehr über mehrere Seiten navigieren. Die neue Funktion ist jedoch erst in den USA verfügbar.

publiziert am 6.12.2022