Ingram Schweiz vertreibt Apple-Produkte

23. März 2012, 15:39
  • tech data
  • also
  • distributor
  • apple
image

Der Broadliner ist ein Subdistributions-Abkommen eingegangen.

Der Broadliner ist ein Subdistributions-Abkommen eingegangen.
Schweizerinnen und Schweizer sind verrückt nach Apple-Produkten. Das hat diese Woche die jüngste PC-Markt-Analyse von Branchenkenner Robert Weiss gezeigt. Kein Wunder also, dass Distributoren und Händler in letzter Zeit nach Möglichkeiten suchen, von diesem Boom zu profitieren – vor allem auch deshalb, weil andere Hersteller eher auf dem absteigenden Ast sind.
Das jüngste Mitglied im Schweizer Apple-"Ökosystem" ist der Broadliner Ingram Micro. Wie Geschäftsführer Joe Feierabend entsprechende Informationen gegenüber inside-channels.ch bestätigt, hat der Disti vor ungefähr zwei Wochen mit dem Vertrieb angefangen. Ingram vertreibt Macs, iPads und Co - nicht aber die iPhones. Feierabend betont, dass Ingram Micro keinen direkten Vertrag mit Apple hat, sondern vielmehr Subdistributor ist.
Offizielle Distributoren von Apple in der Schweiz sind nach wie vor nur Also und Tech Data, wie die Medienstelle von Apple auf Anfrage erklärt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ingram Micro will zurück an die Börse

Ingram Micro plant nach fast 6 Jahren eine Rückkehr an die Börse. Damit zeichnet sich ein Transformationsschub bei dem Distributor ab.

publiziert am 21.9.2022
image

Infinigate schnappt sich Exklusiv-Distribution für Cybereason

Die Partnerschaft zwischen dem US-Security-Anbieter und dem VAD gilt für ganz Europa.

publiziert am 15.9.2022
image

COO Jürg Lys verlässt Zibris

Nach 2 Jahren hat Lys bei Zibris gekündigt. Die COO-Stelle besetzt der Distributor vorerst nicht mehr.

publiziert am 8.9.2022
image

Watch und iPhone: Apple geht in die Nische

Weil es immer schwieriger wird, das Handy und die Smartwatch neu zu erfinden, baut Apple Nischenfunktionen in die Geräte ein.

publiziert am 8.9.2022