Ingram vertreibt BitDefender

17. Dezember 2004, 13:12
  • security
  • bitdefender
  • mcafee
  • distributor
image

Ingram vertreibt ab sofort in der Schweiz sowie in Deutschland und Österreich die beiden Security-Lösungen BitDefender Standard und BitDefender Professional Plus, die von der rumänischen Firma Softwin hergestellt werden.

Ingram vertreibt ab sofort in der Schweiz sowie in Deutschland und Österreich die beiden Security-Lösungen BitDefender Standard und BitDefender Professional Plus, die von der rumänischen Firma Softwin hergestellt werden. BitDefender Professional Plus ist eine Suite, die Virenschutz, eine Personal Firewall und eine Antispam-Lösung beinhaltet. Die Standard-Ausgabe beschränkt sich auf den Virenschutz.
Die Zielkundschaft von BitDefender sind hauptsächlich Heimanwender und das Produkt wird deshalb vor allem über den Retail vertrieben - und das anscheinend mit beachtlichem Erfolg. In Frankreich ist Bitdefender gemäss Angaben des Herstellers nach Marktanteilen bereits die Nummer 2 hinter Symantec im Retail. In Deutschland, wo der Vertrieb erst vor einem halben Jahr begann, ist BitDefender gegenwärtig die Nummer 5 und will nächstes Jahr ebenfalls auf den zweiten Rang aufsteigen.
BitDefender war - vielleicht erinnern Sie sich noch - kürzlich in ein kleines Wortgefecht mit McAfee wegegn dubioser Google-ads verwickelt.(hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Geotech: Huaweis "eiserne Armee" in der Defensive

Huawei-CEO Zhengfei spricht von einem Überlebenskampf, während der internationale Druck zunimmt. Wir haben bei Huawei Schweiz nach Transparenzbemühungen und Geschäftsgang gefragt.

publiziert am 27.9.2022 2
image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022