Init7 lässt Blogs verstummen

20. Januar 2009, 16:18
  • init7
image

Heute traten ab 12 Uhr im Backbone des Zürcher Providers Init7 Probleme auf, die dazu führten, dass einige bekannte Blogs (z.

Heute traten ab 12 Uhr im Backbone des Zürcher Providers Init7 Probleme auf, die dazu führten, dass einige bekannte Blogs (z.B. BloggingTom nicht mehr erreichbar waren. Auch Hostpoint war teilweise betroffen, aber auch der bei Bloggern beliebte Hoster Cyon.
Gemäss Fredy Künzler von Init7 war eine Fehlmanipulation ("Sticky Fingers") die Ursache der Störung. Diese habe zu einer Kettenreaktion geführt, so dass einige Router "hart", also vor Ort, neu gestartet werden mussten.
Künzler wäre nicht Künzler, wenn er die heutigen Probleme nicht gleich zu einem Werbespot nützen würde. "Ich habe immer gesagt, dass ein Kunde, der auf eine hohe Verfügbarkeit seiner Webseite angewiesen ist, Multihoming (Verbindung vom Webserver ins Internet über mehrere Provider) einsetzen sollte. Diesen Service bieten wir an." Init7 schiebe auch nicht eine DDOS-Attacke vor (wie dies Swisscom getan habe), um einen eigenen Fehler zu verschleiern, so der ebenfalls als Blogger (blogg.ch) tätige Künzler.
Die Probleme wurden heute kurz nach 17 Uhr behoben. (Christoph Hugenschmidt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nächste Swisscom-Niederlage im Glasfaserstreit

Das Bundesgericht bestätigt das Urteil der Vorinstanz. Doch erstens steht das wesentlich wichtigere Urteil im Glasfaserstreit noch aus und zweitens tut Swisscom die Entschädigungszahlung nicht weh.

publiziert am 30.11.2022 5
image

Weko heisst Kompromiss­lösung im Glas­faser­streit gut

Init7 kritisiert den Weko-Entscheid deutlich und sagt, das kolportierte Modell führe zu einem Glasfaser­kartell.

publiziert am 9.11.2022
image

Gibt Swisscom im Glasfaserstreit nach?

Bald können private Kundinnen und Kunden bei Swisscom wieder Glasfaser-Anschlüsse bestellen – und zwar in Form einer P2P-Anbindung.

publiziert am 6.10.2022 7
image

Telco-Branche gibt sich für die Replay-TV-Verrechnung mehr Zeit

In einer gemeinsamen Branchenvereinbarung geben sich die Telcos mehr Zeit, damit Replay-TV für die Provider nicht schon bald viel teurer wird. Doch die Umsetzung ist komplex.

publiziert am 20.5.2022 1