Innovationspark Nordwest­schweiz offiziell eröffnet

18. Januar 2016, 15:24
  • innovation
  • f&e
image

Der Schweizer Innovationspark Nordwestschweiz in Allschwil, Basel, ist heute unter dem neuen Namen "Switzerland Innovation Park Basel Area" offiziell eröffnet worden.

Der Schweizer Innovationspark Nordwestschweiz in Allschwil, Basel, ist heute unter dem neuen Namen "Switzerland Innovation Park Basel Area" offiziell eröffnet worden. Der regionale Innovationspark soll den Austausch zwischen Forschenden und Entwicklern aus Industrie und Hochschule fördern.
In Betrieb ist der Innovationspark indes bereits seit Mai, wie der Geschäftsführer auf Anfrage der Nachrichtenagentur Sda sagte. Von den rund 5000 Quadratmetern sei fast die gesamte Fläche vermietet. Unter anderem ist das neue Departement Biomedical Engineering der Universität und des Universitätsspitals Basel im Innovationspark beheimatet, wie es in einer Mitteilung heisst. Geforscht wird an medizintechnischen Innovationen, die Operationen vereinfachen sollen.
Weiterer Standort in Delsberg
Der regionale Innovationspark wird ausgebaut und soll künftig Arbeitsort für rund 550 Forschende und Entwickler sein. In Allschwil ist der Bezug eines Neubaus geplant. Zudem soll auf dem Areal "Innodel" in Delsberg ab Frühjahr ein weiterer Neubau für den regionalen Innovationspark entstehen.
Träger des "Switzerland Innovation Park Basel Area" sind die Kantone Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Jura sowie die Handelskammer beider Basel. Themenschwerpunkt der Forschung ist die Biomedizin. (sda/kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Elektroflugzeug E-Sling hebt ab

Das von ETH-​Studierenden entwickelte vierplätzige E-Flugzeug ist zum ersten Mal abgehoben. Am Projekt wurde im Innovationspark in Dübendorf gearbeitet.

publiziert am 30.9.2022
image

Schweiz: Wettbewerbsfähigkeit top, E-Government flop

In der aktuellen IMD-Studie steigt die Schweiz in Sachen digitale Wettbewerbsfähigkeit in die Top 5 auf. Dahingegen schwächelt sie im Bereich E-Government.

publiziert am 29.9.2022
image

Blockchain-Startup generiert 5 Millionen mit Token-Verkauf

Chain4Travel will auf einem Blockchain-basierten Netzwerk den Handel von Reiseprodukten ermöglichen. Beim ersten Tokenverkauf hat das Startup 5 Millionen Franken generiert.

publiziert am 29.9.2022
image

Startup Hellosafe will sich in der Schweiz ausbreiten

Das französische Vergleichs­portal schliesst eine Finanzierungs­runde über gut 3 Millionen Franken ab. Das Kapital soll unter anderem in die Marktexpansion fliessen.

publiziert am 27.9.2022