Inselkonflikt zwischen Japan und China stört Produktion

18. September 2012, 14:30
  • international
  • china
  • panasonic
  • canon
image

Wie die Nachrichtenagentur 'Bloomberg' schreibt, gefährdet der Konflikt zwischen China und Japan über die Inselgruppen Senkaku und Diaoyutai, die unbewohnt aber rohstoffreich sind, die bilateralen Handelsbeziehungen, deren Volumen sich in den vergangenen drei Jahrzehnten auf über 340 Milliarden US-D

Wie die Nachrichtenagentur 'Bloomberg' schreibt, gefährdet der Konflikt zwischen China und Japan über die Inselgruppen Senkaku und Diaoyutai, die unbewohnt aber rohstoffreich sind, die bilateralen Handelsbeziehungen, deren Volumen sich in den vergangenen drei Jahrzehnten auf über 340 Milliarden US-Dollar mehr als verdreifacht hat.
Der Elektronikriese Panasonic hat bereits Schäden durch aufgebrachte chinesische Demonstranten gemeldet und so wie Sony und Canon angekündigt, für den ganzen heutigen Dienstag die Produktion in ihren chinesischen Fertigungsstätten einzustellen. Heute ist der 81. Jahrestag der japanischen Invasion in der Mandschurei, in der Japan 1931 grosse Teile von China übernommen hat. Panasonic hat die vorübergehende Werkschliessung an diesem unrühmlichen Jahrestag auch mit Sabotage-Aktionen chinesischer Arbeiter begründet. Ebenfalls viele Firmen der Auto- und Textilindustrie haben ihre Produktionsstätten vorübergehend geschlossen. Sony soll Mitarbeiter bereits aufgefordert haben, nur noch in dringenden Fällen nach China zu reisen.
Taiwans Präsident Ma Ying-jeou hat im August in einer sogenannten East China Peace Initiative alle Parteien einschliesslich Taiwan selbst aufgerufen, von feindlichen Aktionen abzusehen und den Konflikt durch Dialog friedlich zu lösen. (kh)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022