Insider: EU wird Google zu weiterer Milliardenbusse verdonnern

11. Juli 2018, 08:32
  • international
  • google
image

Laut Leuten, die "mit der Sachlage vertraut sind", so schreibt das 'Wall Street Journal', ist die Europäische Kommission überzeugt, dass Google seine durch das Android-Betriebssystem erworbene Marktmacht benutzt habe, um Konkurrenten im Smartphone-Werbemarkt zu behindern.

Laut Leuten, die "mit der Sachlage vertraut sind", so schreibt das 'Wall Street Journal', ist die Europäische Kommission überzeugt, dass Google seine durch das Android-Betriebssystem erworbene Marktmacht benutzt habe, um Konkurrenten im Smartphone-Werbemarkt zu behindern. Laut den Insidern wird die EU Google deshalb in Kürze eine weitere Milliardenbusse aufbrummen. Die Entscheidung könnte in der kommenden Woche bekannt gegeben werden.
Die EU-Kommission hatte Google letztes Jahr eine Busse von 2,42 Milliarden Euro auferlegt. Damals ging es um Vorwürfe, dass Google in seinen Suchresultaten und bei Preisvergleichen eigene Online-Shops bevorzuge.
Beim Fall, der nun entschieden werden könnte, geht es unter anderem um Googles Umgang mit Smartphone-Herstellern. Google setze diese unter Druck, Google Search und Chrome auf ihren Geräten zu installieren, indem diese mit dem Zugang zum App Store Google Play gebündelt werden. Manchmal bezahle Google auch Geld an die Hersteller, wenn sie nur Chrome und Google Search installieren.
Laut den 'WSJ'-Quellen könnte die neue Busse höher liegen als die vom letzten Jahr. Mehr als zehn Milliarden Euro würden es aber wohl nicht sein. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Explosion in US-Rechenzentrum von Google

Drei Personen haben nach einem elektrischen Zwischenfall schwere Verbrennungen erlitten. Ob die Explosion Ursache einer Search-Störung war, ist nicht bestätigt.

publiziert am 9.8.2022
image

Google wird bald Nachbar von AWS am Zürcher Seeufer

Google baut seine Büro­räumlichkeiten in Zürich weiter aus und zieht demnächst im ehemaligen Schweizer IBM-Hauptsitz ein. In der Nähe hat sich bereits AWS eingerichtet.

publiziert am 8.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022