Insieme: Ab September ein Fall für das Gericht

28. Juli 2015, 11:44
  • e-government
  • gerichtsurteil
  • estv
  • beschaffung
image

Im Herbst beginnt die strafrechtliche Aufarbeitung des Insieme-Debakels beim Bund, wie der 'Tages-Anzeiger' in seiner heutigen Printausgabe berichtet.

Im Herbst beginnt die strafrechtliche Aufarbeitung des Insieme-Debakels beim Bund, wie der 'Tages-Anzeiger' in seiner heutigen Printausgabe berichtet. Die Untersuchung in diesem Fall wurde aufgrund einer Anzeige des Generalsekretariats des Finanzdepartements (EFD) bereits 2012 eröffnet. Laut dem Tätigkeitsbericht der Bundesanwaltschaft wurde das Verfahren schliesslich auf insgesamt drei Personen ausgedehnt: Dies sind der ehemalige Chef Leistungsbezügerorganisation (LBO) der Steuerverwaltung (EStV) sowie zwei Geschäftsführer von Anbieterfirmen.
Der damals zuständigen Person für IT-Beschaffungen wird vorgeworfen, von 2008 bis 2012 unwahre Urkunden erstellt und Verträge mit zwei Unternehmen abgeschlossen zu haben, bei denen er die Interessen des Bundes geschädigt haben soll. Ausserdem habe er mit diesen Verträgen den beiden Unternehmen finanzielle Vorteile von rund 64'000 respektive 41'000 Franken gewährt, so die Informationen des Bundesstrafgerichts. Den beiden Geschäftsführer der externen Unternehmen, wird vorgeworfen, als Gegenleistung für die Vertragsabschlüsse Einladungen zu Essen und zu Veranstaltungen im Wert von insgesamt etwa 5'000 Franken gewährt zu haben. Dem ehemaligen Chef der LBO wiederum wird ausserdem vorgeworfen, diese Vorteile entgegengenommen zu haben.
Wie es auf der Seite des Bundesstrafgerichts weiter heisst, ist der Verhandlungsbeginn am 1. September und die Entscheidungsverkündung soll bereits am 16. September folgen. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das neue sichere Bundes­netzwerk nimmt Form an

Soeben wurden weitere Gelder für den Netzbau des sicheren Daten­verbund­systems gesprochen. Zudem ist die Stelle der Projektleitung dafür ausgeschrieben. Wir haben beim Babs nach dem Stand des 240-Millionen-Projekts gefragt.

publiziert am 6.2.2023
image

Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023
image

Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

publiziert am 3.2.2023