Intel: CPU-Offensive August/September?

13. Juli 2009, 05:50
  • intel
image

Wie das taiwanische IT-Magazin 'Digitimes' berichtet, soll Intel seine Roadmap für den Marktstart neuer CPU-Modelle in den nächsten Monaten präzisiert haben.

Wie das taiwanische IT-Magazin 'Digitimes' berichtet, soll Intel seine Roadmap für den Marktstart neuer CPU-Modelle in den nächsten Monaten präzisiert haben. Die Informationen von 'Digitimes' stammen von einigen – normalerweise gut unterrichteten – Insidern aus der taiwanischen PC-Industrie. Von Intel selbst wurden sie aber nicht bestätigt.
Gemäss 'Digitmes' plant Intel für Anfang August den Launch von vier neuen Xeon-Modellen für Server. Nur wenig später soll bereits eine nächste Xeon-Welle mit fünf weiteren neuen Modellen folgen. Diese zweite Xeon-Tranche werde zusammen mit neuen CPUs für Desktops (Codename "Lynchfield") zwischen dem 8. und 11. September angekündigt. Gegen Ende September sollen dann gemäss 'Digitimes' zwei neue, speziell für ultradünne Notebooks entwickelte Celeron-Modelle folgen und gleichzeitig oder nur wenige Tage später drei neue Core 2-Modelle ("Clarksfield") für Notebooks lanciert werden. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Itanium: HPE ringt Oracle doch noch nieder

Der 2011 begonnene Gerichtsstreit zwischen den beiden IT-Riesen ist wohl endgültig vorbei. Oracle muss 3 Milliarden Dollar blechen. Womöglich das beste Itanium-Geschäft der Geschichte von HPE.

publiziert am 17.5.2022
image

Intel drückt bei deutscher Chip-Fabrik aufs Tempo

Bereits 2026 soll die Fertigung in Magdeburg anlaufen. Die Bauarbeiten für die Fabrik beginnen 2023.

publiziert am 11.5.2022
image

Intel-CEO: Chipmangel wird sich ins 2024 ziehen

Die Fertigungswerkzeuge sind laut Intel-Chef Pat Gelsinger schwer verfügbar, weshalb der Kapazitätsausbau stockt.

publiziert am 2.5.2022
image

Intels Milliardenstrafe landet erneut beim Europäischen Gerichtshof

Seit 2009 ist eine Busse von 1 Milliarden Euro gegen Intel hängig. Nach einer Niederlage vor Gericht zieht die EU-Kommission den Fall weiter.

publiziert am 8.4.2022