Intel: Gerüchte um Einigung mit Wettbewerbshütern

20. Juli 2010, 14:58
  • international
  • intel
image

Verschiedenen Quellen zufolge steht Intel kurz vor einem Durchbruch im laufenden kartellrechtlichen Verfahren in den USA.

Verschiedenen Quellen zufolge steht Intel kurz vor einem Durchbruch im laufenden kartellrechtlichen Verfahren in den USA. Bloomberg berichtet unter Bezug auf die Nachrichtenagentur Reuters, Intel und die Federal Trade Commission (FTC) hätten eine vorläufige Einigung erzielt. Demnach würde keine Busse gegen Intel ausgesprochen, da dies nicht in der Kompetenz der FTC liegt. Der Chip-Riese müsste sich lediglich mit Mengenrabatten für seine CPUs zurückhalten. Weder die FTC noch Intel-Sprecher in den USA und Europa wollten bisher zu den Gerüchten Stellung nehmen. (aa)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023