Intel greift MS im Kernmarkt an

20. Mai 2009, 14:40
  • linux
  • intel
  • betriebssystem
  • microsoft
image

Der US-Chipriese Intel hat gestern Version 2 von 'Moblin', einem für kleine Notebooks (Netbooks) optimiertem Linux, vorgestellt.

Der US-Chipriese Intel hat gestern Version 2 von 'Moblin', einem für kleine Notebooks (Netbooks) optimiertem Linux, vorgestellt. Das Betriebssystem ist als Beta-Version ab sofort verfügbar.
Moblin v2 hat vor allem eine völlig neuartige Benützeroberfläche, das das bisher auf PCs und Notebooks gebräuchliche "Desktop" ersetzen soll. Die 'M-Zone' genannte Oberfläche sieht tatsächlich sehr anders aus, als was man sich bisher gewöhnt ist.
Oben am Bildschirm hat es eine Reihe von Symbolen (für Musik, soziale Netzwerke, "Leute" etc.) mit denen man die beliebtesten Anwendungen starten kann. Links kann man sich eine Aufgaben- oder Terminliste anzeigen lassen. Der Rest des Bildschirms ist mit quadratischen Bildern der wichtigsten Inhalte (Filme, Fotos, ...) des Mini-Notebooks gefüllt. So startet man den Fotobrowser durch Klick auf das Lieblingsbild.
Ob Intel mit 'Moblin' eine Chance hat, bleibt abzuwarten. Denn Microsoft hat die diversen Linuxe im Netbook-Markt sehr rasch fast vollständig verdrängt. Nach Microsoft-Angaben werden heute 96 Prozent der günstigen Mini-Notebooks mit Windows (XP) ausgeliefert.
Zusammen mit der Beta-Version von 'Moblin 2' stellte Intel auch eine neue 'Atom' CPU für Netbooks vor. Diese ist kleiner, braucht unter Umständen keinen Ventilator und vereinigt Grafik- und Memory-Controller auf dem Chip. Damit können Netbooks leichter und dünner gebaut werden. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das WEF will ins Metaverse

Klaus Schwab, Gründer des Weltwirtschaftsforums (WEF), hat ein globales Dorf für die Zusammenarbeit in der digitalen Parallelwelt angekündigt.

publiziert am 23.5.2022
image

Microsoft eröffnet Schweizer Technology Center

Im Tech-Center sollen Co-Innovation von Kunden und Partnern entstehen. Gleichzeitig kündigt Microsoft die "Innovate Switzerland" Community an.

publiziert am 23.5.2022
image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

Berns Microsoft-365-Zug rollt

Die Stadt Bern zementiert den Microsoft-Kurs. Jetzt sind der Dienstleister für die MS-365-Einführung gewählt und die MS-365-Lizenzen für die Schulen gekauft worden.

publiziert am 18.5.2022