Intel hat Interesse an Mobilfunk-Sparte von Infineon

17. Mai 2010 um 14:20
  • intel
  • verkauf
  • infineon
  • chips
image

Der Aktienkurs des Münchner Chipherstellers Infineon machte heute einen Sprung nach oben, nachdem neue Spekulationen über einen Teilverkauf der Firma aufgetaucht waren.

Der Aktienkurs des Münchner Chipherstellers Infineon machte heute einen Sprung nach oben, nachdem neue Spekulationen über einen Teilverkauf der Firma aufgetaucht waren. 'Financial Times Deutschland' schreibt in einem Artikel, dass Infineon mit dem US-Rivalen Intel über den Verkauf seiner Sparte für Mobilfunkchips verhandelt. Weder Intel von Infineon wollten sich zum Thema äussern.
Intel soll "grosses Interesse" haben, heisst es in dem Bericht weiter. Gemäss 'FTD' winkt Infineon ein Milliardenerlös, doch sei es fraglich, ob die Trennung von der gerade erfolgreich sanierten Sparte sinnvoll sei. Konzernchef Peter Bauer wolle die Sparte jedenfalls nicht verkaufen. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

AMD und Nvidia hoffen auf Geschäfte mit KI-PCs

AMD versucht es mit neuen CPUs, Nvidia mit einer "KI-Grafikkarte".

publiziert am 18.4.2024
image

Intel will bei KI-Chips Boden gutmachen

Ein neuer Chip mit dem Namen Gaudi 3 soll bessere Leistung bei weniger Stromverbrauch erzielen. Die Konkurrenz ist aber bereits einen Schritt voraus.

publiziert am 10.4.2024
image

ETH entdeckt Sicherheitslücke, die grosse Cloud-Anbieter betrifft

ETH-​Informatikerinnen und -Informatiker haben eine Sicherheitslücke in den neuesten Absicherungsmechanismen von AMD-​ oder Intel-​Chips entdeckt. Betroffen sind grosse Cloud-​Anbieter.

publiziert am 5.4.2024 3
image

Intels Fertigungssparte schreibt Milliarden-Verluste

Die Auftragsfertigung von Intel läuft nur schleppend. Grund dafür ist eine Fehlentscheidung, die der Chipriese vor einem Jahr getroffen hat.

publiziert am 3.4.2024