Intel lässt Dual-Core-Xeons aus dem Sack

10. Oktober 2005 um 11:34
  • rechenzentrum
  • intel
image

Schneller bei gleichem Stromverbrauch.

Schneller bei gleichem Stromverbrauch.
Intel dürfte heute Abend die Verfügbarkeit von neuen Dual-Core-Prozessoren für Server bekannt geben. Die neuen Pozessoren, die auf der x86-Architektur basieren und unter dem Codenamen "Paxville" entwickelt wurden, werden in die Xeon-Produktefamilie eingegliedert werden und in zwei Versionen erscheinen.
Die Ankündigung ist zwar von Intel-Seite her noch nicht offiziell, aber eine Einladung zu einer Pressekonferenz von heute Abend unter dem Titel "Der Prozessor mit zwei Hirnen" legt die Vermutung doch sehr nahe, dass die Chips bereits heute Abend lanciert werden. Intel steht auch unter einem hohen Zeitdruck. AMD hat seine Dual-Core-Opterons für Server bereits in diesem April herausgebracht. Zwar ist der Marktanteil des Intel-Konkurrenten im Serverbereich mit gegen 7 Prozent per Mitte Jahr immer noch vergleichsweise niedrig, aber AMD konnte sich in verglichen mit Ende 2004 um gegen 50 Prozent steigern.
Das 'Wall Street Journal' vermutet darum, das ab heute Abend die Version DP für Server mit bis zu zwei Prozessorsockeln erhältlich werden wird. In ein paar Wochen dürfte die Version MP für vier-Wege-Server folgen.
Die meisten grossen Server-Hersteller werden die neuen Dual-Core-Xeons schon sehr bald nach ihrem erscheinen in ihren Produkten verwenden. Dell hat bereits entsprechende neue Modelle angekündigt. Wie ein Experte von HP dem 'Wall Street Journal' sagte, werden die Dual-Core-Modelleverglichen mit bisherigen Xeon-Modellen einen Leistungsvorteil von 30 bis 50 Prozent bringen aber – für viele Kunden sehr wichtig – nicht mehr Strom verbrauchen als diese. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

AMD und Nvidia hoffen auf Geschäfte mit KI-PCs

AMD versucht es mit neuen CPUs, Nvidia mit einer "KI-Grafikkarte".

publiziert am 18.4.2024
image

Intel will bei KI-Chips Boden gutmachen

Ein neuer Chip mit dem Namen Gaudi 3 soll bessere Leistung bei weniger Stromverbrauch erzielen. Die Konkurrenz ist aber bereits einen Schritt voraus.

publiziert am 10.4.2024
image

ETH entdeckt Sicherheitslücke, die grosse Cloud-Anbieter betrifft

ETH-​Informatikerinnen und -Informatiker haben eine Sicherheitslücke in den neuesten Absicherungsmechanismen von AMD-​ oder Intel-​Chips entdeckt. Betroffen sind grosse Cloud-​Anbieter.

publiziert am 5.4.2024 3
image

Intels Fertigungssparte schreibt Milliarden-Verluste

Die Auftragsfertigung von Intel läuft nur schleppend. Grund dafür ist eine Fehlentscheidung, die der Chipriese vor einem Jahr getroffen hat.

publiziert am 3.4.2024