Intel lanciert neue PC-Architektur

16. November 2004, 10:47
  • workplace
  • intel
image

Der "BTX"-Formfaktor soll kleinere, leisere und letztendlich billigere PCs ermöglichen.

Die ersten Spezifikationen seiner neuen "Balanced Technology Extended"-Architektur (BTX) für PCs hat Intel schon vor einem Jahr publiziert, nun liefert der Chipgigant ab sofort auch die ersten BTX-Komponenten aus. Dazu gehören von Intel selbst vor allem Motherboards sowie – für Assemblierer und MoBo-Bauer – "boxed" Prozessoren mit BTX-kompatibler Kühlung. Produkte gemäß dem BTX Formfaktor gibt es inzwischen von Anbietern von Systemen, Gehäusen, Motherboards, Kühlern und Netzteilen. Darunter sind zum Beispiel AOpen, ASUS, AVC, Chenbro, Evercase, FIC, FSP, Foxconn, HIPRO, Gigabyte, MiTAC, MSI, Shuttle, TaiSol, Thermaltake und Yeong Yang.
BTX wird in den nächsten Jahren neben dem aktuellen, 1995 eingeführten ATX-Formfaktor (Advanced Technology Extended) existieren, dürfte diesen Standard aber irgendwann ganz ablösen. BTX soll den Bau von billigeren PCs ermöglichen und den Systembauern mehr Freiheit bei der Gestaltung von PCs geben, vor allem auch um kleinere Modelle zu bauen.
Die Grundlage für die erhofften Vorteile von BTX ist eine in der High-tech-Welt auf den ersten Blick relativ profan scheinende Massnahme: Die Anordnung der Komponenten wurde verändert, um den Luftstrom zu den Komponenten zu verbessern und mehr Platz zu schaffen.
Dadurch wiederum ist die zusätzlich notwendige Kühlung weniger aufwendig. Systembauer können einerseits kleinere, leisere, einfachere und günstigere Lüfter und andere Kühlkomponenten verwenden. Die PCs könnten aber andererseits auch kompakter gebaut werden, da auch in sehr kleinen BTX-PCs noch Platz für leistungsfähige Kühlkomponenten vorhanden sein sollte. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel bringt Mobileye die Börse

Durch den Börsengang des Auto-Zulieferers soll eine Bewertung von 30 Milliarden Dollar erreicht werden. Dies ist deutlich weniger als früher erwartet wurde.

publiziert am 3.10.2022 1
image

Red Hat lässt Angestellten volle Homeoffice-Freiheit

Angestellte der IBM-Tochter dürfen auch in Zukunft ohne Einschränkungen zu Hause arbeiten.

publiziert am 14.9.2022
image

Schweizer Software-Startup sammelt 5 Millionen Dollar

Der Workplace-Spezialist Deskbird will mit dem frischen Geld in die Rekrutierung investieren. Die Firma sieht im Trend zu Hybridwork ihre Stunde gekommen.

publiziert am 30.8.2022
image

Wie ein Musikvideo (einst) Harddisks gecrasht hat

Janet Jacksons "Rhythm Nation" war eine Bedrohung für Laptops.

publiziert am 18.8.2022