Intel lanciert neue Prozessorgeneration

6. Januar 2015, 11:06
  • international
  • intel
image

Intel hat anlässlich der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas seine neuste CPU-Generation lanciert.

Intel hat anlässlich der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas seine neuste CPU-Generation lanciert. Die Prozessoren der "Broadwell"-Generation beruhen grudsätzlich auf der gleichen Architektur wie die Vorgänger der "Haswell"-Familie, weisen aber noch kleinere Strukturen auf. Die neue Generation wird mit der 14-Nanometer-Technologie hergestellt, bei den Vorgängern waren es noch 22 Nanometer. Damit rückt man immer näher an die physikalischen Grenzen der aktuellen, auf Silizium-Transistoren beruhenden Technologie. Je kleiner die Strukturen werden, desto mehr können Quanteneffekte die normale Funktionsweise der Schaltkreise stören. Bei der Entwicklung der neuen Technologie zur Marktreife gab es denn auch offensichtlich Schwierigkeiten. Intel hat gegenüber der ursprünglichen Planung etwas mehr als ein Jahr Verspätung.
Durch die feineren Strukturen verbrauchen die neuen CPUs verglichen mit den Vorgängern bei ungefähr gleicher Leistung weniger Strom und erzeugen weniger Abwärme. Da in den neuen CPUs auch die Zahl der Transistoren erhöht wurde, könnten sie auch eine höhere Leistung ermöglichen. Bei den jetzt lancierten ersten CPUs der neuen Generation, die alle hauptsächlich für Laptops konzipiert sind, wurde aber laut Presseberichten vor allem die Leistung der integrierten Grafikprozessoren sowie die Lestung des Soundprozessors erhöht.
14 der jetzt lancierten neuen Intel-CPUs gehören zu den Familien Core i3, Core i5 und Core i7. Dazu kommen zwei Celeron-Modelle und ein Pentium-Modell. Alle weisen zwei Prozessorkerne und einen relativ niedrigen Stromverbrauch auf. (28 Watt oder 15 Watt TDP). Weitere Details und eine Liste der neuen CPUs findet man hier. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022
image

Cisco-Topmanager Todd Nightingale übernimmt bei Fastly

Der bisherige Chef des Enterprise-Networking- und Cloud-Business verlässt Cisco. Wer seine Nachfolge antritt, ist noch nicht bekannt.

publiziert am 4.8.2022
image

Huawei schliesst Online-Shop in Russland

Der chinesische Konzern stellt seine Verkäufe via Internet in Russland ein, macht aber keine Angaben zu seinen weiteren Plänen.

publiziert am 4.8.2022