Intel legt Berufung gegen EU-Entscheid ein

22. Juli 2009, 14:38
  • international
  • intel
image

Intel hat heute in Luxemburg wie zuvor erwartet Berufung gegen den EU-Entscheid von Mitte Mai eingelegt, wonach Intel --http://www.

Intel hat heute in Luxemburg wie zuvor erwartet Berufung gegen den EU-Entscheid von Mitte Mai eingelegt, wonach Intel wegen Missbrauchs seiner dominanten Marktstellung eine Strafe von über einer Milliarde Euro zu bezahlen habe. Intel-Sprecher Robert Manetta sagte dem 'Wall Street Journal', dass Intel der Meinung sei, der EU-Entscheid sei falsch. Die EU-Kommission ignoriere die Tatsache, dass der Mikroprozessor-Markt hart umkämpft sei.
Laut dem 'Journal' könnte es mehr als ein Jahr dauern, bis das erstinstanzliche Gericht ein Urteil fällt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

EFK: Konsularische Dienste müssen digitaler werden

Konsulate haben Nachholbedarf bei der Digitalisierung, findet die Eidgenössische Finanzkontrolle.

aktualisiert am 18.8.2022
image

Forscher machen CPU-Lücken publik

Nach Meltdown und Spectre finden Forschende neue CPU-Lücken. Beide werden mit mittlerem Risiko eingestuft.

publiziert am 10.8.2022
image

Mac-Netzteile sind knapp

Je höher die Leistung, desto wahrscheinlicher verspätet sich die Lieferung der Mac-Netzteile.

publiziert am 5.8.2022
image

Infoblox hat neuen europäischen Channelchef gefunden

Ashraf Sheet hatte das Unternehmen Anfang Jahr verlassen. Sein Nachfolger Aric Ault will das Geschäft über den Channel weiter ausbauen.

publiziert am 5.8.2022