Intel macht Hoffnung

13. Juni 2014, 08:25
  • workplace
  • intel
  • geschäftszahlen
image

PC-Industrie scheint sich langsam zu erholen.

PC-Industrie scheint sich langsam zu erholen.
Der Chip-Riese Intel sorgte am Donnerstag für positive Reaktionen auf die neusten Prognosen. Die Nachfrage nach Computern, die Intels Prozessoren verwenden, ist in den letzten Monaten gestiegen. Für das zweite Quartal seien nun Umsätze von 13,4 bis 14 Milliarden Dollar zu erwarten, teilte Intel mit. Bisher waren 12,5 bis 13,5 Milliarden angepeilt worden. Intel sprach von einer unerwartet hohen Nachfrage von Firmenkunden nach klassischen PCs. Für das ganze Jahr erwartet Intel nun ein leichtes Umsatzwachstum, bislang rechnete Intel mit einer Stagnation.
Zur Erinnerung: Intel hat seine Prognosen letztmals für das dritte Quartal 2009 erhöht. Am Donnerstag stieg der Aktienkurs nach Börsenschluss um mehr als 5 Prozent.
Mehrere Faktoren begünstigen die gute Performance von Intel. Erstens sorgt das Ende des Supports für Windows XP dafür, dass Firmen PC-Migrations-Projekte durchführen. Andererseits hat sich das Tablet-Business abgekühlt. Einige Firmen sind zum Schluss gekommen, dass Tablets eben nicht alle Bedürfnisse der Angestellten befriedigen können. Zudem kommen immer mehr Geräte auf den Markt, die sowohl als Tablet als auch als Notebook verwendet werden können. Diese Convertibles oder Detachables machen gerade für Firmen oft mehr Sinn. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel bringt Mobileye die Börse

Durch den Börsengang des Auto-Zulieferers soll eine Bewertung von 30 Milliarden Dollar erreicht werden. Dies ist deutlich weniger als früher erwartet wurde.

publiziert am 3.10.2022 1
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

Atos-Aktionär ist nicht zufrieden mit dem Turnaround-Plan

"Zu ehrgeizig und zu kompliziert", seien die Pläne des IT-Dienstleisters, findet ein Minderheitsaktionär.

publiziert am 16.9.2022