Intel rappelt sich auf

18. Oktober 2006 um 12:02
  • international
  • intel
image

Die Lancierung seiner neuen CPUs mit der "Core"-Architektur scheint Chipriese Intel neuen Schub zu verleihen.

Die Lancierung seiner neuen CPUs mit der "Core"-Architektur scheint Chipriese Intel neuen Schub zu verleihen. Mit einem Umsatz von 8,7 Milliarden Dollar und einem Reingewinn von 1,3 Milliarden Dollar schnitt Intel im dritten Quartal dieses Jahres zwar immer noch deutlich schlechter ab, als im dritten Quartal 2005, aber wieder einiges besser als im Vorquartal. In Zahlen: Verglichen mit dem Q3 2005 sank der Umsatz um 12 Prozent, der Betriebsgewinn um 56 Prozent und der Reingewinn um 35 Prozent. Verglichen dem Vorquartal aber stiegen diese Werte um 9, resp. 28 und 47 Prozent.
Intel führt die Verbesserungen vor allem auf den Erfolg mit den Chips der neuen Generation – gemäss CEO Paul Otellini wurden bereits 6 Millionen CPUs mit der "Core"-Architektur abgesetzt – sowie die laufenden internen Restrukturierungsmassnahmen zurück. Die Finanzgemeinde ist nun gespannt auf die Zahlen des Konkurrenten AMD, die heute Abend herauskommen sollen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Chipriesen tun sich trotz guter Prognosen schwer

Die Rechnung der Analysten geht nicht auf: 3 grosse Chiphersteller haben schlechte Zahlen präsentiert. Einzig bei TSMC und Qualcomm sind die Ergebnisse besser.

publiziert am 1.2.2024
image

Intel hat viel Arbeit vor sich

Die Prognosen für den weiteren Geschäftsgang des Chipriesen sind enttäuschend, finden Analysten.

publiziert am 26.1.2024
image

Milliardenstrafe gegen Intel: EU-Kommission droht Niederlage

Seit 2009 zieht sich der Streit zwischen der EU und Intel schon hin. Ein neues Gutachten könnte eine Wende bringen.

publiziert am 18.1.2024
image

Intel gründet KI-Spin-Off

Articul8 AI soll Enterprise-Kunden eine schlüsselfertige Plattform zur Entwicklung von generativen KI-Lösungen zur Verfügung stellen.

publiziert am 4.1.2024