Intel schliesst Fabriken und streicht Jobs

22. Januar 2009, 09:41
  • international
  • intel
  • geschäftszahlen
image

Nach einem --http://www.

Nach einem Gewinneinbruch um 90 Prozent sieht sich der weltgrösste Chiphersteller Intel nun doch gezwungen, Stellen zu streichen. Intel will diverse ältere Fabriken schliessen und so 5000 bis 6000 Jobs abbauen. Allerdings müssten nicht alle Betroffenen das Unternehmen verlassen, man werde ihnen stattdessen andere Arbeitsplätze anbieten, so Intel.
Intel hatte bis vor kurzem versichert, ein weiterer Stellenabbau sei nicht nötig. Doch angesichts der Befürchtung, dass Intel erstmals seit zwei Jahrzehnten wieder in die Verlustzone rutschen könnte, musste Intel offensichtlich handeln. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwacher PC-Markt belastet Lenovo

Wachstum in anderen Bereichen kann die Rückgänge im PC-Absatz nicht wettmachen. Der chinesische Hersteller stagniert.

publiziert am 11.8.2022
image

Krise bei Avaya manifestiert sich nun auch in schwachen Zahlen

Im letzten Quartal hat Avaya 20% weniger Umsatz als noch vor einem Jahr erwirtschaftet. Das Unternehmen äussert gar Zweifel am eigenen Fortbestehen.

publiziert am 10.8.2022
image

Forscher machen CPU-Lücken publik

Nach Meltdown und Spectre finden Forschende neue CPU-Lücken. Beide werden mit mittlerem Risiko eingestuft.

publiziert am 10.8.2022
image

Also will für bis zu 100 Millionen Euro Aktien zurückkaufen

Der Distributor lanciert einen Aktienrückkauf. Also-Konzernchef Möller-Hergt hält die Papiere derzeit für unterbewertet.

publiziert am 9.8.2022