Intel trennt sich von PDA-/Smartphone-Chipfertigung

27. Juni 2006 um 13:37
  • international
  • intel
  • verkauf
  • übernahme
image

Der kleinere Chiphersteller Marvell übernimmt das "Communications and Application Processor"-Business von Intel für rund 600 Millionen Dollar.

Der kleinere Chiphersteller Marvell übernimmt das "Communications and Application Processor"-Business von Intel für rund 600 Millionen Dollar. In diesem Unternehmensbereich, der rund 1400 Mitarbeitende beschäftigt, fertigt Intel Chips für PDAs und Smartphones, darunter die auf der "XScale"-Technologie beruhenden CPUs die zum Beispiel in Geräten von RIM (BlackBerry), Palm oder Motorola verwendet werden.
Der Bereich der drahtlosen Kommunikation bleibt aber trotzdem ein wichtiges Geschäft für Intel. Der Chipriese will weiterhin in die Entwicklung von Chips für Technologien wie zum Beispiel Wi-Fi oder WiMAX investieren. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Intel soll komplett aufgeteilt werden

Das Fabrikationsbusiness wird organisatorisch und rechtlich vom Intel-Produkte-Teil getrennt.

publiziert am 23.2.2024
image

Chipriesen tun sich trotz guter Prognosen schwer

Die Rechnung der Analysten geht nicht auf: 3 grosse Chiphersteller haben schlechte Zahlen präsentiert. Einzig bei TSMC und Qualcomm sind die Ergebnisse besser.

publiziert am 1.2.2024
image

Intel hat viel Arbeit vor sich

Die Prognosen für den weiteren Geschäftsgang des Chipriesen sind enttäuschend, finden Analysten.

publiziert am 26.1.2024
image

Milliardenstrafe gegen Intel: EU-Kommission droht Niederlage

Seit 2009 zieht sich der Streit zwischen der EU und Intel schon hin. Ein neues Gutachten könnte eine Wende bringen.

publiziert am 18.1.2024