Intel und Nokia bauen gemeinsames Smartphone-OS

15. Februar 2010, 13:29
  • intel
  • nokia
  • smartphone
  • betriebssystem
image

Open-Source-Betriebssystem MeeGo vereint Moblin und Maemo-Software-Plattformen.

Open-Source-Betriebssystem MeeGo vereint Moblin und Maemo-Software-Plattformen.
Der amerikanische Chiphersteller Intel und der finnische Handyhersteller Nokia wollen ihre freien Software-Plattformen Moblin und Maemo verschmelzen. Daraus soll "MeeGo", eine Linux-basierte Software entstehen, die auf diversen Plattformen wie Smartphones, Netbooks, Tablets und Auto-Unterhaltungssystemen laufen soll, heisst es in einer Mitteilung. Nokia will noch in diesem Jahr erste Geräte auf Basis von MeeGo auf den Markt bringen.
Während der Systemkern des neuen Betriebssystems von Intels Moblin übernommen wird, soll die auf dem Framework Qt aufsetzende Benutzeroberfläche von Nokia kommen. Dies sei, so heisst es in der Mitteilung weiter, speziell für Entwickler interessant, da diese durch die Nutzung von Qt ihre Applikationen einfach auf andere Plattformen wie Symbian S60 portieren können. Als Vertriebsplattform will Nokia weiter seinen Ovi Store nutzen. Mit "AppUpSM Center" soll es zudem einen weiteren App Store für Geräte geben, die nicht von Nokia produziert werden.
Intel und Nokia haben die Maemo- und Moblin-Communities dazu aufgerufen, sich unter meego.org an der Entwicklung zu beteiligen. Im zweiten Quartal des laufenden Jahres soll bereits eine erste Version des neuen MeeGo-Betriebssystems vorgestellt werden. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

"HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

publiziert am 23.9.2022
image

Forscher machen CPU-Lücken publik

Nach Meltdown und Spectre finden Forschende neue CPU-Lücken. Beide werden mit mittlerem Risiko eingestuft.

publiziert am 10.8.2022
image

Intel lässt Persistent Memory sterben

Die vor Jahren angekündigte Speicherrevolution ist abgesagt.

publiziert am 2.8.2022
image

Ebbe und Flut: Wohin treibt der Halbleitermarkt?

Intel, Samsung und Qualcomm haben ihre Geschäftszahlen publiziert. Sie unterstreichen die Tendenzen im Chipmarkt. Die USA wollen die Produktion mit Steuergeldern ankurbeln.

publiziert am 29.7.2022