Intel will Atom für Cloud-Server fitmachen

16. März 2011, 16:45
  • rechenzentrum
  • cloud
  • intel
image

Vor allem für Cloud-Computing-Infrastrukturen ziehen Betreiber und Serverhersteller in letzter Zeit vermehrt auch sogenannte "Mikroserver" in Betracht, bei denen keine klassischen CPUs sondern aus dem Mobilbereich stammende Prozessoren verwendet werden.

Vor allem für Cloud-Computing-Infrastrukturen ziehen Betreiber und Serverhersteller in letzter Zeit vermehrt auch sogenannte "Mikroserver" in Betracht, bei denen keine klassischen CPUs sondern aus dem Mobilbereich stammende Prozessoren verwendet werden. Dadurch sollen sie eine besonders hohe "CPU-Dichte" bei gleichzeitig geringem Stromverbrauch ermöglichen.
Dafür hatten spezialisierte Hersteller, beispielsweise SeaMicro, auch früher bereits Intels "Atom"-Chips verwendet. Der Chipriese selbst hatte dies aber aber bisher nicht goutiert, und stattdessen die Verwendung von Xeons mit niedrigem Stromverbrauch empfohlen.
Ab 2012 soll sich dies aber grundlöegend ändern, wie 'heise.de' berichtet. Ab dann werde Intel auch die Verwendung von Atom-CPUs in Mikroservern propagieren. Dazu wolle Intel die Atom-CPUs auch mit neuen, für den Serverbereich wichtigen Funktionen ausstatten, beispielsweise einer automatischen Fehlerkorrektur (ECC). (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

OVHcloud ist auf Wachstumskurs

Das französische Cloud-Computing-Unternehmen konnte seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 15,4% steigern.

publiziert am 17.1.2023
image

Microsoft bietet bald ChatGPT als Azure-Service

Prominente KI-Modelle werden as-a-Service in der Azure Cloud verfügbar gemacht – darunter auch der viel diskutierte Textgenerator ChatGPT und der Bildgenerator Dall-E.

publiziert am 17.1.2023