Intel zeigt seine neuen CPUs

29. Oktober 2021, 12:00
  • international
  • intel
  • technologien
image

Im November kommen die CPUs der 12. Generation namens "Alder Lake" auf den Markt.

Ab sofort können die ersten Core-CPUs der 12. Generation von Intel vorbestellt werden. Die unter dem Codenamen Alder Lake entwickelten Prozessoren sind ab dem 4. November erhältlich.
Den Auftakt der neuen Serie machen 6 Desktop-CPUs. Die komplette Familie der soll schliesslich 60 Prozessoren umfassen, die in mehr als 500 Designs von zahlreichen Partnern zum Einsatz kommen werden.
Die Architektur hat Intel bereits vorgestellt. Es sei die erste, die auf dem Intel-7-Prozess basiere – früher bekannt als Intels 10nm-Prozess der 3. Generation, schreibt Intel. Sie biete eine skalierbare Leistung von 9 bis 125 Watt, womit jedes PC-Segment von "ultradünnen und leichten Laptops bis hin zu Enthusiasten-Desktops und Edge-Computern" bedient werden soll.
Die Hybrid-Architektur der 12. Generation der Core-Prozessoren sei ein architektonischer Wandel, der durch die enge Zusammenarbeit von Soft- und Hardware ermöglicht werde. Die neue CPU-Serie bringe rund 20% mehr Leistung als die Vorgänger-Generation Rocket Lake. Auch soll sie 15% effizienter sein, so die Mitteilung weiter. Details dazu hat Intel in einem Produkteblatt zusammengefasst (PDF). 
In der Mitteilung wirbt Intel stark für Windows 11 als Schlüsselkomponente der Alder-Lake-Reihe. Man habe mit Microsoft zusammengearbeitet, um Intel-Thread-Director-Software zu optimieren, damit Aufgaben bei der Verwendung des neuen Betriebssystems besser über Threads hinweg verwaltet werden können.

Loading

Mehr zum Thema

image

Autonomer Päckli-Roboter kommt 2023 in die Schweiz

Der Loxo Alpha soll künftig Pakete auf Abruf liefern. Ein Testversuch in der Schweiz soll im Frühling 2023 starten. In welcher Region ist allerdings noch unklar.

publiziert am 7.12.2022
image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

San Francisco: Vorerst doch keine Roboter zum Töten

In einer zweiten Abstimmung hat sich das kommunale Gremium doch noch gegen die Richtlinie entschieden.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022