Intelifon kauft sVOIP und geht ins Privatkundengeschäft

10. März 2006 um 12:42
    image

    Der bisher auf KMU spezialisierte IP-Telefonieanbieter Intelifon hat die Tefonieplattform sVOIP des Hosters SwissWeb übernommen.

    Der bisher auf KMU spezialisierte IP-Telefonieanbieter Intelifon hat die Tefonieplattform sVOIP des Hosters SwissWeb übernommen. sVOIP wird nach Angaben von Intelifon von über 13'000 Privatkunden genutzt. Damit, so Ronald Meier, CSO von Intelifon, werde die bisherige Strategie Intelifons als reiner Business-VoIP-Anbieter "bestens ergänzt".
    SwissWeb hatte sein sVOIP-Angebot Mitte des letzten Jahres gestartet und will sich jetzt offensichtlich wieder auf sein Kerngeschäft konzentrieren. Der Hoster wird aber Vertriebspartner von Intelifon bleiben und sVOIP seinen eigenen Kunden anbieten. Intelifon möchte sVOIP ausserdem auch als Plattform anderen ISPs und Hostern, die keine eigene VoIP-Plattform betreiben möchten, zum Wiederverkauf anbieten. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    VX IT Das schnellste IT-Rack der Welt

    IT-Schranksystem. Willkommen in der Zukunft: Rittal präsentiert mit seinem IT-Racksystem VX IT einen maximal durchdachten Variantenbaukasten. Damit lassen sich in bisher unerreichter Schnelligkeit neue IT- Infrastrukturen aufbauen – vom einzelnen Server-Rack bis zum kompletten Rechenzentrum.

    image

    Podcast: Der Wandel der E-Signatur – von Smartcard bis Cloud

    Seit rund 20 Jahren ist die elektronische Signatur gesetzlich legitimiert. Aber: Ist sie deswegen in der Gesellschaft angekommen? In der heutigen Episode reden wir mit Freddy Kaiser über den technischen Wandel und die Digitalisierung in der Schweiz.

    publiziert am 23.2.2024
    image

    Bis 2025: 40'000 Arbeitsplätze beim Bund werden auf M365 migriert

    Nach Abschluss der ersten Pilotphase mit rund 130 Nutzerinnen und Nutzern folgt nun die zweite Pilotphase mit einer Einführung bei zwei Verwaltungseinheiten. Danach wird die ganze Bundesverwaltung migriert.

    publiziert am 22.2.2024 3
    image

    Post eröffnet weiteren IT-Standort in der Westschweiz

    Neben Neuchâtel beschäftigt die IT-Abteilung der Post neu auch Personal in Lausanne. Damit will das Unternehmen für französischsprachige Mitarbeitende attraktiver werden.

    publiziert am 22.2.2024