Intels Broadwell-Nachfolger erhöht die Leistung drastisch

28. Juli 2015 um 14:00
  • technologien
  • intel
image

Skylake soll Intels neuster Chip heissen, der den Anfang Jahr lancierten --http://www.

Skylake soll Intels neuster Chip heissen, der den Anfang Jahr lancierten Broadwell publiziert wurden. Sie stammen angeblich von Intel und beschreiben die Spezifikationen von Skylake. Demnach werde der Neuling in vier Versionen auf den Markt kommen. Er basiert wie der Broadwell auf der 14-Nanometer-Architektur und verspricht mehr Leistung, längere Akkulaufzeiten und je nach Ausführung bis zu 41 Prozent schnellere Grafikarbeiten.
So würden die Chips der U- (Ultraportable) und Y-Serie (normale Notebooks) die Laufzeit der entsprechenden Geräte um bis zu 1,4 Stunden erhöhen und deren Leistung um 10 respektive 17 Prozent verbessern. Mit der H-Variante (High-End-Notebooks) wird genauso wie für S-Ausführung (Desktops) ein Leistungszuwachs von 11 Prozent versprochen. Hinzu kommt die jeweils integrierte HD-Grafik, die bei der U-Serie bis zu 34 Prozent schneller arbeiten soll und bei Y-Bausteinen sogar um bis zu 41 Prozent mehr Tempo bringen wird. Die H-Variante soll bis zu 16 Prozent und die S-Version um bis zu 28 Prozent schneller arbeiten als ihre Vorgänger. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Epic-Einführung: Insel-Gruppe stellt den Schalter um

In der Nacht auf Samstag werden mit dem neuen Klinikinformationssystem 50 verschiedene Lösungen ersetzt. Ein Supportteam steht rund um die Uhr bereit.

publiziert am 28.2.2024
image

Tumblr und Wordpress wollen Inhalte für KI-Training verkaufen

Die beiden Content-Management-Plattformen wollen die Inhalte ihrer Nutzenden zu Geld machen. Wer das nicht will, muss die Funktion deaktivieren.

publiziert am 28.2.2024
image

Dell bringt KI-Computer auf den Markt

Neben CPU und GPU verfügen die Geräte auch über eine Neural Processing Unit. Diese bietet Rechenressourcen für KI-Aufgaben.

publiziert am 28.2.2024
image

Aus der Apple-Garage fährt kein E-Auto (mehr)

Die 2000 Mitarbeitenden des Elektroauto-Projekts sind Medienberichten zufolge vom Stopp des Vorhabens überrascht worden.

publiziert am 28.2.2024