Interaktive Malware-Analyse nun für jedermann verfügbar

3. Juli 2018, 09:12
  • security
image

Any.Run ist ein relativ neuer Online-Malware-Analyseservice, mit welchem man laut Anbieter dynamische und statische Untersuchungen "vieler Formen von Schadprogrammen in allen Umgebungen" machen kann. Ein User könne alle Filetypen, die man öffnen kann, analysieren lassen.

Als Hauptunterschied zu anderen Services nennt das russische Startup, dass ihrer komplett interaktiv sei. In den FAQ zeigt der Anbieter, was wie möglich ist.
'Bleeping Computer' präzisiert, man könne nicht bloss eine Datei hochladen und dann auf den Analysebericht warten: "Mit Any.Run können Sie eine Datei hochladen und in Echtzeit mit der Sandbox interagieren, während Sie Ihre Datei analysieren. Dadurch können Sie Programme hochladen, auf die Sie klicken müssen oder Dokumente, die Macros ausführen müssen."
Die Security-Zeitschrift zeigt eine Bedienungsanleitung dazu, denn Any.Run gebe es nun in einer für jedermann offenen Version. Interessant aber, so der Blog 'Borncity', könnte der Service aus zwei Gründen sein: erstens weil er mehrere klassische Services ersetze und zweitens für Cyber-Security-Pros, denen "eine automatische Sandbox zum Testen von Malware nicht ausreicht".
Das Unternehmen selbst sagt, der Service sei nicht für Massentests gedacht, sondern wenn man Schadware analysieren wollen, die eine User-Interaktion erfordere, oder bei POC neuer Exploits. (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

image

TAP Portugal bestätigt den Klau von Passagierdaten

Nach dem Cyberangriff sind 600 Gigabyte an Daten der Airline veröffentlicht worden – auch von Schweizer Passagieren. Kunden werden vor möglichen Phishing-Angriffen gewarnt.

publiziert am 23.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022