Interdiscount will grösster Apple-Händler werden

20. Mai 2011, 15:35
  • apple
  • interdiscount
  • reseller
image

Die Elektrofachhandelskette Interdiscount hat heute einen "strategisch wichtigen Ausbau" des Sortiments angekündigt: Die Coop-Tochter habe mit Apple ein Pilotprojekt gestartet, bei dem 60 zusätzliche Interdiscount Filialen mit einer Apple-Präsentation ausgestattet worden seien.

Die Elektrofachhandelskette Interdiscount hat heute einen "strategisch wichtigen Ausbau" des Sortiments angekündigt: Die Coop-Tochter habe mit Apple ein Pilotprojekt gestartet, bei dem 60 zusätzliche Interdiscount Filialen mit einer Apple-Präsentation ausgestattet worden seien. Damit könnten jetzt in insgesamt 110 Filialen die Apple-Produkte angeschaut und getestet werden.
"Weltweit ist dies der erste Versuch von Apple, in einer solch hohen Anzahl an Läden das komplette Sortiment zur Verfügung zu stellen", lässt sich Interdiscount-Leiter Pierre Wenger zitieren. "Mit diesem Schritt wird Interdiscount zum grössten Apple-Händler der Schweiz avancieren."
Auf Anfrage von inside-channels.ch wurde bei Interdiscount bestätigt, dass die Handelskette die Geräte direkt bei Apple bezieht. Apple hat hierzulande bald den zweitgrössten Marktanteil zusammen. (pk)

Loading

Mehr zum Thema

image

Apple will eigene All-in-One-Chips produzieren

Diese sollen für Mobilfunk, Wlan und Bluetooth eingesetzt werden. Die Zusammenarbeit mit den Herstellern Qualcomm und Broadcom könnte somit beendet werden.

publiziert am 10.1.2023
image

Klimaschutz wird zum PC-Verkaufs­argument

Die grossen Computerhersteller haben an der CES ihre neusten Geräte vorgestellt. Das Credo bei allen lautet: mehr Nachhaltigkeit.

publiziert am 5.1.2023
image

Vor 40 Jahren: Der PC sticht Andropov, Reagan und Thatcher aus

1982 kürte das Magazin 'Time' erstmals keine Person des Jahres, sondern eine "Machine of the Year". Die Prophezeiung "der Personal Computer zieht ein" sollte sich in Vielem bewahrheiten.

publiziert am 23.12.2022
image

Apple riegelt seine Cloud ab und wirft den Schlüssel weg

Der Konzern plant ein rigides Verschlüsselungssystem für den hauseigenen Cloudspeicher. Usern gefällt das, den US-Straf­verfolgungs­behörden hingegen nicht.

publiziert am 8.12.2022