InterGGA-Chef verlässt das Unternehmen

29. Juli 2015, 14:53
  • people & jobs
  • verwaltungsrat
  • quickline
image

Nach gut zwei Jahren als Geschäftsführer von InterGGA nimmt Gregor Schmid den Hut.

Nach gut zwei Jahren als Geschäftsführer von InterGGA nimmt Gregor Schmid den Hut. Wie der Kabelnetzbetreiber mitteilt, verlasse er das Unternehmen auf eigenen Wusch und werde sich neuen Herausforderungen stellen. Vorübergehend werde das Geschäft per sofort von Verwaltungsratspräsident Iwan Nussbaumer geführt.
InterGGA ist seit 2013 Mitglied beim Quickline-Verbund. Schmid habe die Migration zu Quickline verantwortet und massgeblich zum erfolgreichen Abschluss beigetragen, schreibt das Unternehmen weiter. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Commvault hat schon wieder einen neuen Schweiz-Chef

Nicolas Veltzé ist bereits für Österreich und Südosteuropa zuständig. Seine Vorgängerin war nur 4 Monate im Amt.

publiziert am 30.1.2023
image

Für Sunrise-Angestellte gibt es 2023 mehr Lohn

Die Gewerkschaft und der Telco haben sich auf eine Lohnerhöhung von 2,6% geeinigt. Damit sollen die gestiegenen Lebenshaltungskosten abgefedert werden.

publiziert am 30.1.2023
image

Syndicom-Präsident Münger tritt zurück

Daniel Münger lässt sich Mitte Jahr pensionieren. Ein Nachfolger oder eine Nachfolgerin wird jetzt gesucht.

publiziert am 30.1.2023
image

Frauenanteil in den ICT-Berufen seit 30 Jahren fast gleich niedrig

Wir haben die Zahlen des Bundesamts für Statistik zu den ICT-Jobs seit 1990 analysiert. Die krasse Männerdominanz hat sich kaum verändert.

publiziert am 27.1.2023