Internationale Anerkennung für Web 2.0 "made in Switzerland"

7. Juli 2009, 14:49
  • schweiz
image

Amazee, Doodle, RouteRank, Poken: Schweizer Startups super im Rennen bei den TechCrunch-Awards für Europa.

Amazee, Doodle, RouteRank, Poken: Schweizer Startups super im Rennen bei den TechCrunch-Awards für Europa.
Schweizer Techno-Jungunternehmen schneiden in letzter Zeit bei internationalen Startup-Awards sehr gut ab. Das war schon bei den "Red Herring 100" so, bei denen die Schweiz dieses Jahr sogar alle anderen europäischen Länder übertrumpfte.
"The Europas" ist die europäische Ausgabe eines Start-Up-Wettbewerbs des renommierten Technoblogs 'TechCrunch', in dem jeweils die besten Startups in 11 Kategorien sowie die besten Gründer und Investoren erkürt werden sollen. In die Bewertung fliesst je zur Hälfte die Meinung der 'TechCrunch'-Leser sowie einer 19-köpfigen Fachjury ein.
Noch sind die Sieger nicht bekannt – die werden erst übermorgen an einer Festivität im Stile einer Oscar-Verleihung in London bekannt gegeben – aber einige Schweizer Teilnehmer sind toll im Rennen. In diesem Jahr wurden mehr als 400 junge europäische Unternehmen, darunter überwiegend Web-2.0-Start-Ups, bewertet. Von den acht Schweizer Web-2.0-Vertretern tauchen nun nicht weniger als die Hälfte – Amazee, Doodle, RouteRank und Poken – auch in der Shortlist der je fünf Nominierten auf, aus denen am Donnertag die endgültigen Kategoriensieger gekürt werden.
In der am härtesten umkämpften Kategorie der besten Webapplikation ist zudem Amiando, ein deutscher Vertreter mit einem Schweizer Mitgründer dabei und last but not least schaffte es auch noch der Schweizer Risikokapitalfonds Index Ventures in die Shortlist unter den Investoren.
Für Beobachter der Schweizer Webszene heisst es also am Donnerstag Daumen drücken – Gut möglich, dass es auch Schweizer Kategoriensieger gibt. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

In der Schweiz geht IT-Novum in Allgeier auf

Hierzulande verschwinden die Marke und das Firmenkonstrukt des im letzten Jahr von Allgeier gekauften Open-Source-Spezialisten. IT-Novum Deutschland und Österreich sind nicht betroffen.

publiziert am 19.5.2022
image

Ransomware-Report: Vom Helpdesk bis zur PR-Abteilung der Cyberkriminellen

Im 1. Teil unserer Artikelserie zeigen wir, wann der Ransomware-Trend entstand und wie die Banden organisiert sind. Die grossen Gruppen haben auch die kleine Schweiz verstärkt im Visier.

Von publiziert am 18.5.2022
image

Cyberangriff auf Luzerner ÖV bleibt ohne grössere Folgen

Die Verkehrsbetriebe sprechen von einem "gezielten Angriff". Der Busverkehr war nicht betroffen, einzig Anzeigetafeln funktionierten nicht wie gewohnt.

publiziert am 16.5.2022
image

Swissgrid setzt auf Public-Cloud-Services

Für welche Daten die Dienstleistungen der Hyperscaler beansprucht werden sollen, sagt der Infrastrukturbetreiber allerdings nicht.

publiziert am 11.5.2022