"Internetsteuer" in Grossbritannien?

17. Juni 2009, 13:08
  • technologien
image

In Grossbritannien diskutiert man über die Einführung einer Art Internetsteuer.

In Grossbritannien diskutiert man über die Einführung einer Art Internetsteuer. Britische Haushalte, die über einen Festnetz-Telefonanschluss verfügen, sollen laut einem Vorschlag des Kommunikationsministers Lord Carter in Zukunft umgerechnet knapp 90 Rappen pro Monat bezahlen. Die in einem staatlichen Fonds gesammelten Abgaben sollen dann von der Regierung dazu verwendet werden, um den Breitbandausbau im Land voranzutreiben und sicherzustellen, dass jedem Bürger ein ausreichend schneller Internetzugang zur Verfügung steht.
Laut dem Labor-Politiker hat derzeit rund ein Drittel der Bevölkerung des Landes keine Möglichkeit, über eine ausreichend schnelle Verbindung zu surfen. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

UBS baut ihr digitales Angebot aus

Mit der rein digitalen Sortimentslinie Key4 will die Grossbank vor allem Neukunden gewinnen. Man fahre aber keine Neobanken-Strategie.

publiziert am 19.5.2022
image

Microsoft zieht Windows 10 nach und nach den Stecker

Für gewisse nicht aktualisierte Versionen wird es bald keine Security-Updates mehr geben. Das Gleiche gilt für Windows-Server ab August. Weitere Produkte folgen bald.

publiziert am 18.5.2022
image

Viseca: Fehlerhafte Abbuchungen wegen Software-Panne

Beim Kreditkartenanbieter kam es Ende April zu Fehlbuchungen. Ursache war ein Programmierfehler.

publiziert am 18.5.2022
image

Red Hat veröffentlicht Stackrox als Open Source

Die im letzten Jahr von Red Hat erworbene Kubernetes-Sicherheitsplattform wird als Open-Source-Version verfügbar.

publiziert am 17.5.2022