Interxion holt sich ISO-Zertifizierung

1. Februar 2010, 10:25
  • cloud
  • rechenzentrum
image

Die Schweizer Niederlassung des international tätigen Rechenzentrums-Betreibers Interxion hat eine ISO-Zertifizierung erhalten.

Die Schweizer Niederlassung des international tätigen Rechenzentrums-Betreibers Interxion hat eine ISO-Zertifizierung erhalten. Wie es in einer Mitteilung heisst, erhält Interxion Schweiz für das Rechenzentrum in Glattbrugg die Zertifizierung nach ISO-Standard 27001 für Informationssicherheits-Managementsysteme.
Mittlerweile sind viele Schweizer RZ-Betreiber nach ISO 27001 zertifiziert. So unter anderem Swisscom IT Services, Green, Abraxas oder die Informatikdienste der Stadt Winterthur. Orange Business Services teilte erst vor wenigen Tagen mit, dass unter anderem das ISO-Zertifikat 27001 auf IT Services Operations erweitert wurde. Die hiesige Niederlassung von Orange Business Services wurde allerdings "nur" mit ISO 9001 und ISO 20000 für Qualität- und Service-Management-Kompetenzen ausgezeichnet. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

AWS verspricht mehr Kontrolle über Cloud-Daten

An der Reinvent in Las Vegas hat AWS angekündigt, Souveränitäts-Kontrollen und -Funktionen in der Cloud bereitzustellen.

publiziert am 29.11.2022 1
image

OVHcloud bekommt 200 Millionen Euro für neue RZs

Erstmals gewährt die Europäische Investitionsbank ein Darlehen im Cloud-Sektor. OVH will damit in Europa expandieren, und IDC anerkennt das Unternehmen neu als Hyperscaler.

publiziert am 28.11.2022
image

Bei Infopro laufen erste Systeme nach Cyber­angriff wieder

Der Berner IT-Dienstleister kann erste Systeme wieder hochfahren und hofft, im Verlauf dieser Woche zum Normal­betrieb zurückkehren zu können.

publiziert am 28.11.2022
image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022