Interxion mit mehr Umsatz, weniger Gewinn

13. April 2010, 15:14
  • rechenzentrum
  • interxion
  • geschäftszahlen
image

Der auch in der Schweiz tätige paneuropäische Rechenzentrumsanbieter Interxion konnte seinen Umsatz im Krisenjahr 2009 deutlich steigern, von 138 Millionen Euro 2008 um 24 Prozent auf 171 Millionen Euro letztes Jahr.

Der auch in der Schweiz tätige paneuropäische Rechenzentrumsanbieter Interxion konnte seinen Umsatz im Krisenjahr 2009 deutlich steigern, von 138 Millionen Euro 2008 um 24 Prozent auf 171 Millionen Euro letztes Jahr. Auch der Jahresgewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen stieg für Interxion deutlich, um 30 Prozent auf 62,7 Millionen Euro. Der Reingewinn allerdings sank, unter anderem Aufgrund von Investitionen in den Ausbau der angebotenen Fläche, von 37,4 auf 26,5 Millionen Euro.
Interxion hat die nutzbare Fläche in seinen Rechenzentren letztes Jahr um insgesamt rund 11'600 Quadratmeter ausgebaut, vor allem in den Standorten in Amsterdam, Brüssel, Kopenhagen, Frankfurt, London und Paris. (hjm)
(Interessenbindung: Interxion ist Marketingkunde unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Weshalb sich Cloud-Zahlen nur schwer vergleichen lassen

Weil die Hyperscaler ihre Umsätze unterschiedlich berechnen und ausweisen, ist ein direkter Vergleich der einzelnen Konkurrenten nur sehr schwer möglich.

publiziert am 21.9.2022
image

Ergon wächst weiter

Der Softwareentwickler konnte seinen Umsatz im 1. Halbjahr 2022 um 8% steigern.

publiziert am 21.9.2022
image

Atos-Aktionär ist nicht zufrieden mit dem Turnaround-Plan

"Zu ehrgeizig und zu kompliziert", seien die Pläne des IT-Dienstleisters, findet ein Minderheitsaktionär.

publiziert am 16.9.2022