Investitionsvolumen übersteigt Dotcom-Spitze

6. Oktober 2015, 15:11
  • international
  • software
image

Das kommt uns doch bekannt vor: Ähnlich wie zu Zeiten vor der Dotcom-Blase steigen die Investitionen in Software-Unternehmen seit kurzem rapide an: Wurden im letzten Quartal 2012 noch etwas mehr als zwei Milliarden Dollar Wagniskapital in Software investiert, flossen im zweiten Quartal 2015 bereits

Das kommt uns doch bekannt vor: Ähnlich wie zu Zeiten vor der Dotcom-Blase steigen die Investitionen in Software-Unternehmen seit kurzem rapide an: Wurden im letzten Quartal 2012 noch etwas mehr als zwei Milliarden Dollar Wagniskapital in Software investiert, flossen im zweiten Quartal 2015 bereits über sieben Milliarden in die Software-Industrie. Das zeigen von PwC gesammelte Daten aus den USA.
Allerdings steigt das Investitionsvolumen pro Quartal merklich langsamer als zu Zeiten der Dotcom-Blase, als sich die Zahlen innerhalb von nur einem Jahr verfünffacht haben. Für denselben Faktor benötigte der Markt heuer ganze fünf Jahre.
Ähnlich sieht es mit der Anzahl der abgeschlossenen Deals aus. Ein steiler, ununterbrochener Anstieg ging dem Platzen der Milleniums-Blase voraus. In nur einem Jahr hat sich die Zahl der Abschlüsse pro Quartal fast verdreifacht: Von 230 Deals im ersten Quartal '99 auf knapp 600 zwölf Monate später. Auch diese Entwicklung geht aktuell sehr viel langsamer voran: Vom zweiten Quartal 2010 mit 300 Abschlüssen pro Quartal hat sich die Zahl über fünf Jahre hinweg auf 500 erhöht. Ausserdem kam es dieses Mal regelmässig zu Rückgängen im Vergleich zum Vorjahresquartal.
Und der vielleicht gewichtigste Unterschied, den auch 'Business Insider', aber doch die meisten grossen Unternehmen schwarze Zahlen oder verfügen über ein gewinnbringendes Geschäftsmodell, zu dem sie jederzeit wechseln können. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

USA lockert Sanktionen für IT-Firmen im Iran

Weil die iranische Regierung den Zugang zum Internet eingeschränkt hat, versuchen sowohl Behörden als auch Private den Informationsfluss aufrecht zu halten.

publiziert am 26.9.2022
image

Deutsche Telekom wird T-Systems nicht los

Die Verhandlungen zum Verkauf der IT-Dienstleistungssparte sind laut einem Medienbericht gescheitert.

publiziert am 22.9.2022
image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022