Investoren interessieren sich für Esec

31. Mai 2005 um 12:39
  • channel
  • verkauf
  • übernahme
image

Wie das Schweizer Wirtschaftsmagazin "Bilanz" berichtet, sollen verschiedene mögliche Investoren gegenwärtig einen Kauf der Unaxis-Tochter Esec prüfen.

Wie das Schweizer Wirtschaftsmagazin "Bilanz" berichtet, sollen verschiedene mögliche Investoren gegenwärtig einen Kauf der Unaxis-Tochter Esec prüfen. Gemäss "Bilanz" sollen zwei amerikanische Unternehmen, eine Private-Equity-Gesellschaft und ein US-Industriekonzern, sowie der Esec-Gründer Karl Nicklaus konkretes Interesse an einer Übernahme gzeigt haben.
Nicklaus hatte den Hersteller von Montageautomaten für die Chip-Produktion 1968 gegründet und ihn dann im Jahr 2000 für 450 Millionen Franken an Unaxis verkauft. Ob Esec verkauft wird, muss die österreichische Beteiligungsgesellschaft Victory entscheiden, die kürzlich die Kontrolle über Unaxis übernommen hat. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

PwC Schweiz kauft Avoras aus Basel

Mit der Firma und seinen rund 60 Mitarbeitenden baut PwC sein SAP-Know-how aus. Die Avoras-Inhaber bleiben an Bord.

publiziert am 31.3.2023
image

Adesso Schweiz wächst zweistellig

Der IT-Dienstleister setzte 2022 in der Schweiz rund 89 Millionen Franken um.

publiziert am 31.3.2023
image

Steht Temenos vor Verkauf?

Im aktuellen Jahresbericht putzt sich der Schweizer Bankensoftware-Hersteller heraus – es gibt Übernahmegerüchte, unter anderem wird SAP genannt.

publiziert am 30.3.2023
image

Schweizer ICT-Branche blickt verunsichert ins neue Quartal

Die ICT-Branche hat mit der geopolitischen Lage und der Inflation zu kämpfen. Insbesondere der Consulting-Bereich musste im Vergleich zum letzten Index einstecken.

publiziert am 29.3.2023