IOZ will sich CRM-Standbein schaffen

17. September 2015, 12:07
  • business-software
  • crm
  • erp/crm
  • microsoft
image

Der Lösungsanbieter IOZ sieht Potential im CRM-Geschäft und will dieses ausbauen.

Der Lösungsanbieter IOZ sieht Potential im CRM-Geschäft und will dieses ausbauen. "Die Nachfrage ist beachtlich und wird CRM zu einem weiteren wichtigen Standbein des Unternehmens machen", ist Andreas Naef, Bereichsleiter Projekte und Services, überzeugt. Dafür hat das Surseer Unternehmen ein dediziertes CRM-Team gegründet, das aktuell aus vier Personen - davon zwei Neueinstellungen - besteht. Im Laufe des nächsten Jahres sollen noch mindestens zwei weitere hinzukommen.
"Wir sehen im CRM-Bereich grosses Potenzial und eine ideale Ergänzung unseres bestehenden Angebots," so Naef weiter. IOZ werde dabei stark auf Cloud Computing fokussieren, um mit Office 365 und Dynamics CRM Online Unternehmensprozesse abzubilden. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Entlassungswelle schwappt nach Europa

Bis jetzt haben die Entlassungen bei Big Tech vornehmlich den US-Arbeitsmarkt getroffen. Nun will auch SAP 3000 Jobs streichen und Kosten senken.

publiziert am 26.1.2023
image

Weltweite M365-Störung – alle wichtigen Dienste stundenlang offline

Betroffen waren unter anderem Azure, Teams, Exchange, Outlook und Sharepoint. Weltweit waren die Dienste für einen halben Tag offline.

publiziert am 25.1.2023 8
image

Wenn Azure nicht wäre, würde Microsoft schrumpfen

Der Konzern gibt sinkende Umsätze bei Software und Spielkonsolen bekannt. CEO Satya Nadella setzt alles auf KI.

publiziert am 25.1.2023
image

Aktivistischer Investor steigt mit Milliarden bei Salesforce ein

Beim SaaS-Anbieter könnte es noch turbulenter werden: Die aktivistische Investment­firma Elliott Management beteiligt sich mit mehreren Milliarden Dollar an Salesforce.

publiziert am 25.1.2023