IP-Adresszertifizierung von RIPE soll Internet sicherer machen

7. Januar 2011, 13:54
  • technologien
  • automatisierung
  • sicherheit
image

IP-Adressen von Swisscom und Schweizerischer Post bereits zertifiziert.

IP-Adressen von Swisscom und Schweizerischer Post bereits zertifiziert.
Die europäische IP-Adressverwaltung RIPE hat Anfangs Woche mit der Einführung von Zertifikaten für IP-Adressen und AS-Nummern, verhindert werden. In der Schweiz gehören die Post und die Swisscom zu den ersten, die ihre IP-Adressblöcke zertifizieren liessen.
Mit den Zertifikaten, die auf einer Public-Key-Infrastruktur (PKI) beruhen, die von RIPE entwickelt wurde, können Organisationen etwa belegen, dass ihre IP-Adressblöcke offiziell bei der Adressverwaltung registriert wurden. Dies wiederum erlaubt es, die Prüfung von Routing-Informationen - etwa ob der Urheber einer Routing-Änderung dazu autorisiert ist - zu automatisieren. Solche Routing-Informationen werden von Routern benötigt, um zu entscheiden, über welche Wege der Internetverkehr zu einem bestimmten Computer oder Server geleitet werden muss.
Zum Start am 3. Januar haben 73 der insgesamt rund 7000 RIPE-Mitglieder ihre IP-Adressblöcke zertifiziert, aus der Schweiz etwa Swisscom und die Schweizerische Post. Ebenfalls per Anfang Jahr haben die Vergabestellen AfriNIC (Afrika) und LACNIC (Lateinamerika und Karibik) mit der Ausstellung von Zertifikaten begonnen. Die für den Raum Asien Pazifik zuständige APNIC hat seinen Mitgliedern die Zertifizierungsdienste bereits im vergangenen Jahr zur Verfügung gestellt. Lediglich die nordamerikanische Adressverwaltung ARIN hat den Start der Zertifizierung auf das zweite Quartal des laufenden Jahres verschoben. Man wolle erst noch weitere Sicherheitsmassnahmen implementieren, heisst es auf der Webseite von ARIN. (Thomas Brühwiler)

Loading

Mehr zum Thema

image

Twitter gibt Preispläne für APIs bekannt

100 Dollar im Monat soll das günstigste Paket für den API-Zugriff kosten. Zudem steht das Abomodell "Blue" in der Schweiz offenbar in den Startlöchern.

publiziert am 9.2.2023
image

Scion stellt sich neu auf

Mit einer neu gegründeten Vereinigung soll das "sichere Internet" auf der ganzen Welt wachsen. Einsitz in der Association halten der Gründer sowie weitere Forschende.

publiziert am 8.2.2023
image

Google stellt seine KI-Pläne vor

Im Rahmen einer Keynote in Paris hat der Konzern gezeigt, welche Produkte er mit KI-Technologien ausstatten will.

publiziert am 8.2.2023
image

Microsoft bläst zum Angriff auf Google

Die Suchmaschine Bing soll dank KI-Hilfe zur ernsthaften Google-Alternative werden.

publiziert am 8.2.2023