iPad katapultiert Apple unter Top-PC-Hersteller

26. Juli 2010 um 13:13
  • international
  • canalys
  • apple
image

Gemäss dem britischen Marktforschungsunternehmen Canalys ist Apple durch die Lancierung des iPads im zweiten Quartal 2010 global gesehen unter die Top 5 der PC-Hersteller aufgestiegen.

Gemäss dem britischen Marktforschungsunternehmen Canalys ist Apple durch die Lancierung des iPads im zweiten Quartal 2010 global gesehen unter die Top 5 der PC-Hersteller aufgestiegen.
Die von Apple im zweiten Quartal abgesetzten knapp 3 Millionen iPads repräsentieren gemäss Canalys einen Anteil von rund 6 Prozent am globalen Markt für portable Computer. Canalys schätzt, dass der "Pad"-PC-Markt in diesem Jahr noch ein Volumen von 12,5 Millionen Stück erreicht, wovon die überwiegende Mehrzahl iPads sein dürften. Apple werde, so glaubt Canalys, den Pad-Markt noch mindestens bis Ende 2011 beherrschen. Bis 2014, so prognostiziert Canalys, werde sich der Pad-Markt nach Stückzahlen gemessen mehr als verfünffachen.
Die Stärke des iPads hat laut Canalys auch mit Versäumnissen der Konklurrenz zu tun. Diese haben bisher noch keine direkten iPad-Konkurrenten lanciert und es zudem in den letzten zwei Jahren verpasst, die Geräteklasse der Netbooks mit neuen Funktionen weiterzubringen. Entsprechend ging auch das Wachstum der Verkauszahlen von Netbooks in letzter Zeit zurück. Um Apple in die Schranken zu weisen, analysiert Canalys, müssen die Konkurrenten eigene Tablets im iPad-Stil lancieren oder die Netbook-Klasse funktional auf einen neuen Level heben.
Die Marktforscher IDC und Gartner teilen den PC-Markt übrigens anscheinend etwas anders ein, als Canalys. Beide zählten Apple auch im zweiten Quartal dieses Jahres noch nicht zu den Top-5-PC-Herstellern. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Apple-Chef Tim Cook spricht über KI-Vorhaben

Das Unternehmen investiert laut seinem CEO stark in Künstliche Intelligenz und forscht seit einigen Jahren an der Technologie.

publiziert am 4.8.2023
image

Fujitsu beendet sein Client-Geschäft

Der japanische IT-Konzern will den Fokus auf Datacenter-Technologien und sein Plattform-Angebot setzen.

publiziert am 3.8.2023
image

Ein Roboter schwitzt für die Wissenschaft

"Andi" soll Erkenntnisse liefern, um Menschen besser vor der Hitze zu schützen. Er spaziert dafür durch die US-Stadt Phoenix.

publiziert am 31.7.2023
image

IT-Panne: Keine Schweizer Visa-Termine in mehreren Ländern

Die Schweiz hat die Visumsbearbeitung an TLScontact ausgelagert. Die Firma konnte mehrere Tage keine Daten an Schweizer Server senden. Betroffen waren laut EDA Grossbritannien, Russland, Kosovo und die Türkei.

publiziert am 28.7.2023