iPhone 5: Evolution statt Revolution

13. September 2012, 09:04
  • technologien
  • apple
  • eu
image

Gestern Abend hat der Elektronikkonzern Apple das lang erwartete iPhone 5 vorgestellt. Die Reaktionen fallen verhalten aus. LTE soll in der Schweiz unterstüzt werden.

Gestern Abend hat der Elektronikkonzern Apple das lang erwartete iPhone 5 vorgestellt. Die Reaktionen fallen verhalten aus. LTE soll in der Schweiz unterstüzt werden.
Das neue iPhone 5 wurde am Mittwochabend in San Francisco vorgestellt. Das mediale Echo, wie immer bei Apple, ist beeindruckend, im Gegensatz zu den Erneuerungen des Gerätes. Das Wichtigste: grösserer und längerer 4-Zoll-Bildschirm, dünner (7,6 mm), 20 Prozent leichter als das iPhone 4S, Alu-Rückseite sowie eine neue Anschlussbuchse namens Lightning. Ausserdem biete das Gerät Verbindungen ins LTE-Netzwerk und einen schnelleren Prozessor, die Sprachsteuerung über Siri soll deutlich verbessert worden sein.
Nicht alles Aluminium, was glänzt
Die Reaktionen sind aber wenig euphorisch. Die meisten sprechen von einem kleinen technologischen Fortschritt, und das Gerät sei geradezu langweilig. In Europa gab vor allem die LTE-Verbindung zu reden, da man sich nicht sicher war, ob diese Verbindung unterstützt wird. Denn bereits beim letzten Release, als das iPad auf den Markt kam, wurde bald klar, dass die versprochene schnelle Verbindung nur in Nordamerika laufen werde. Die Zweifel sollen beim iPhone 5 aber unbegründet sein: Die Schweizer Telcos sollen laut verschiedenen Quellen bereits bestätigt haben, dass sie die LTE-Verbindung des iPhone 5 unterstützen.
Ein weiteres Ärgernis ist die neue Anschlussbuchse Lightning. Da sie 80 Prozent kleiner ist als der Vorgänger, den das Unternehmen seit 2003 verwendet, besteht die Befürchtung, dass Millionen von Ladekabel, Docks und iPhone-kompatible Radios überflüssig gemacht werden. Zwar biete Apple für 30 Dollar einen Adapter an, doch sei dieser nicht mit allen Zubehörteilen kompatibel. Ausserdem besteht in der EU der Standard von Micro-USB-Stecker für aufladbare Mobilgeräte. Deshalb gibt es für die Europäische Union einen EU-spezifischen Adapter für den Lightning-Standard - dieser soll rund 20 Dollar kosten.
Ab 28. September in Schweizer Läden
Das iPhone 5 wird ab dem 28. September in der Schweiz verfügbar sein. Die Preise werden, so wird geschätzt, ähnlich sein wie für das iPhone 4S. Das neue Mobiltelefon kann bereits bestellt werden - zum Beispiel bei Mobilezone. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

ChatGPT wächst so schnell wie keine andere App

Der KI-Chatbot bricht Rekorde und verzeichnet 100 Millionen aktive Nutzer innert nur 2 Monaten. Nun soll bald ein Abo-Modell eingeführt werden.

publiziert am 2.2.2023
image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Hausmitteilung: 1 Jahr nach unserem Relaunch

Wir gingen heute vor einem Jahr mit der neuen Website live. Was ist in dieser Zeit geschehen?

publiziert am 31.1.2023 1