iPhone-Tauglichkeitstests für Mobilfunknetze

18. September 2013 um 11:46
  • telco
  • iphone
image

Mit der Radio-Access-Network-Testlösung TEMS Investigation liefert Ascom den Mobilfunkbetreibern Informationen zur Servicequalität ihrer Netzwerke.

Mit der Radio-Access-Network-Testlösung TEMS Investigation liefert Ascom den Mobilfunkbetreibern Informationen zur Servicequalität ihrer Netzwerke. Das Produkt steht laut Ascom-CEO Fritz Mumenthaler bereits in über 180 Ländern bei allen massgeblichen Telcos im Einsatz.
Die neueste Version 15.2 ermöglicht es den Betreibern nun erstmals, die Dienstqualität aus der Sicht von iPhone-Nutzern zu beurteilen. Dies ist nicht ganz unwichtig, denn zusammen mit dem iPad ist das iPhone für den Löwenanteil des weltweiten mobilen Datenverkehrs verantwortlich. Ausserdem gelten iPhone-Anwender in der Branche als besonders anspruchsvolle Premium-Kunden.
Laut Mumenthaler hat es bisher keine Testlösung mit Fokus aufs iPhone gegeben, und man werde vermutlich auf absehbare Zeit der einzige Anbieter bleiben. TEMS Investigation funktioniert nach dem Drive-Testing-Prinzip: Mit Computern und Mobilgeräten ausgestattete Fahrzeuge fahren definierte Routen ab und messen laufend die Netzwerkleistung. Zusätzlich bietet Ascom die Analyseplattform TEMS Discovery an. Damit, so die Mitteilung, lassen sich mögliche Netzwerkprobleme analysieren und beheben sowie das Netzwerk optimieren.

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom verklagt Sunrise auf 90 Millionen Franken Schadenersatz

UPC hatte erklärt, für sein Mobile-Angebot zu Swisscom zu wechseln, was mit der Übernahme von Sunrise aber hinfällig wurde. Swisscom macht deshalb eine Vertragsverletzung geltend.

publiziert am 21.2.2024
image

Bundesrat will bei Strommangel gewisse Webseiten sperren

Es geht vor allem um Medien-Sites, die viel Traffic verursachen.

publiziert am 21.2.2024
image

Vor 35 Jahren: Der erste moderne GPS-Satellit startet

Das ursprünglich vom US-Militär gestartete GPS-Projekt durchdringt heute unser Leben.

publiziert am 16.2.2024 2
image

Schweizer Telcos gegen Katastrophen-Schutz­mass­nahmen fürs Mobilnetz

Der Bundesrat will, dass Batterien und Generatoren angeschafft werden, um Antennen bei einem Strom-Blackout 72 Stunden lang in Betrieb zu halten. Das ist der Branche zu teuer.

publiziert am 16.2.2024 1