iPhone wird für Drittprogramme geöffnet

18. Oktober 2007, 09:19
  • iphone
image

Apple-Chef Steve Jobs hat in einem gestern veröffentlichten --http://www.

Apple-Chef Steve Jobs hat in einem gestern veröffentlichten Schreiben. Damit eröffnen sich interessante Möglichkeiten für Softwareentwickler, die Zusatzprogramme für das iPhone entwickeln möchten. Jobs meint, Apple habe mit dem iPhone die beste mobile Plattform für Entwickler kreiert.
Jobs betonte, dass darüber hinaus die iPhone-User vor unerlaubten Malware-Angriffen geschützt werden sollen. Das sei "keine einfache Aufgabe", so Jobs. Malware für Handys gibt es schon seit längerer Zeit und sie wird immer hartnäckiger. Jobs nannte Nokia als Beispiel: Der finnische Handy-Hersteller erlaube keine Drittprogramme ohne vorher eine digitale Signatur zu erhalten, die auf die Identität der Entwickler schliessen lässt. Eine solche Lösung sei ein "Schritt in die richtige Richtung", mache das Geräte aber nicht wirklich "offen", so Jobs. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Rechnen sich die Milliarden-Investitionen in das Metaverse?

Insgesamt 70 Milliarden Dollar will Meta für die Entwicklung seiner immersiven Techplattform aufbringen. So viel wie nie ein Tech-Konzern zuvor in neue Technologien investiert hat.

publiziert am 5.10.2022
image

Watch und iPhone: Apple geht in die Nische

Weil es immer schwieriger wird, das Handy und die Smartwatch neu zu erfinden, baut Apple Nischenfunktionen in die Geräte ein.

publiziert am 8.9.2022
image

Apple stellt iPhone-Produktion vor Weihnachts­geschäft mehrere Tage ein

Das gab es seit über einem Jahrzehnt nicht mehr: Zwischenzeitlich standen die Bänder still. Der Grund sind Nachschubprobleme, die die ganze Wirtschaft beschäftigen.

publiziert am 9.12.2021
image

Apple bremst Erwartungen an die iPhone-Nachfrage

Noch im Herbst ging der iPhone-Konzern davon aus, dass die Telefone im neuen Jahr wieder gefragter sind.

publiziert am 2.12.2021